Für mich war es ein letztes Stück Freiheit

Ich habe lange mit mir gekämpft, Für und Wider abgewogen und……
Ich habe seit Montag schweren Herzens nicht mehr geraucht. 43 Jahre habe ich gerne und zeitweise gerne sehr viel geraucht. Kaum jemand hat mich mal ohne Zigarette gesehen, tapfer habe ich entgegen den Rat der Ärzte geraucht. Doch nun wird, falls ich es schaffe, damit Schluß sein. Mein letztes Stück Freiheit löst sich in Luft auf, aber der Wille zu Leben überwiegt. Sollte ich tatsächlich zu meinem schweren Asthma auch noch COPD haben, käme das Rauchen einem Selbstmord auf Raten gleich. Drückt mir also den Daumen….

Ansonsten kämpfe ich mich durch einen Sumpf, noch kein Ufer sehend. Dieser Krankenhausaufenthalt hat eine Lawine ins Rollen gebracht. Mir stehen seit Tagen die Haare zu Berge.
Im Moment bin ich weder körperlich noch nervlich in der Lage einen vernünftigen Beitrag darüber zu schreiben. Ich kann und will es einfach noch nicht fassen…. Ich komme aus dem Staunen nicht heraus.

Advertisements

22 responses to “Für mich war es ein letztes Stück Freiheit

  • razortooth

    Soso, das Bärbelchen legt den Glimmstengel zur Seite… 😉
    Möchstest du vielleicht wissen, wie ich es geschafft habe, die schlimme Anfangszeit zu überstehen, in dem fast alles dazu verführt, wieder zur Kippe zu greifen?

    Ich drücke dir auf jeden Fall alle meine Daumen, daß du all das schaffst, was du dir vorgenommen hast.

    Ganz liebe Knuddelgrüße
    Melly

  • Pauladieerste

    Ich find’s gut, daß Du das jetzt doch öffentlich gemacht hast :D.

  • theomix

    Vielleicht wartet hinter der Freiheit – die Freiheit….
    Komm gut dadurch! Viel Geduld mit dir selbst und viel Power für dich.

    Und starke Nerven für die Menschen um dich herum! (Ich bin mir sicher, ihr schafft das!)

  • Gucky

    Du wirst mehr Freiheit haben wenn du nicht mehr abhängig bist vom Glimmstengel !
    Ich wünsche dir viel Kraft und Durchhaltevermögen für dein Vorhaben.
    Solange man kerngesund ist, macht es bestimmt nicht soviel aus, wenn man sich hin und wieder einen Glimmstengel reinzieht.
    Aber wenn man sowieso schon auf dem letzten Loch pfeift ist es besser, man läßt es sein !
    Aber selbst wenn du rauchst oder hoffentlich geraucht hast, ist das kein Grund für Gesundheitspersonal dich unflätig zu behandeln.

  • Babbeldieübermama

    @razortooth:

    Frag nicht so viel, erzähl….
    Ich bin für jeden Tipp dankbar!!!! :mrgreen:

    Knuddelige Grüße
    Bärbel

  • Babbeldieübermama

    @Paula:

    Ich bin mir noch nicht sicher… 🙂

  • Babbeldieübermama

    @theomix:

    Danke theomix. Erstaunlicherweise macht mir bis jetzt nur der körperliche Entzug Probleme. Wer weiß, wer weiß… 😉

  • minibares

    Liebe Bärbel,
    meine Hochachtung. Wer so lange geraucht hat, da soll es wohl nicht einfach sein, das durchzuhalten.
    Möge es dir gelingen. Das wäre ein Stück Lebensqualität für dich, wenn du die ersten Krisen überwunden hast.
    Das wünsche ich dir von ganzem Herzen.
    Ich kann gut reden, habe noch nie geraucht. Also kann mir auch nix fehlen.
    ich drücke alle Daumen, dass du keinen Rückfall bekommst.
    Ganz liebe Grüße und alles, alles Gute für dich ♥

  • Babbeldieübermama

    @Gucky:

    Ich habe diese Entscheidung nicht gerne getroffen, denn ich liebe das Rauchen.
    Sollte ich nicht COPD haben, werde ich wohl wieder anfangen zu rauchen. Krank oder nicht krank, egal!!!

  • razortooth

    Ich habe mir damals einfach meinen Traumstaubsauger als Ziel gesetzt (so ein Dyson Animalpro ist ja nicht gerade günstig) und immer zu dem Zeitpunkt, an dem ich mir ne neue Packung gekauft hätte, den Betrag in eine alte Baileysdose gesteckt – so siehst du, wie du deinem Ziel immer näher kommst und wirst durch die Rechnerei und das Geldzählen vom ‚Entzug‘ abgelenkt. Zusätzlich habe ich mir die ‚ersparten Mengen‘ (Kohle, Teer, Nikotin und Zeit) immer schön mit dem RauchFrei Programm (von SWR3) schön vor Augen führen können. Das puscht noch mehr – ich gugge dann und wann immernoch rein und freue mich…
    Vielleicht hilfts dir ja auch ein bißchen – wie wärs mit dem Allradrolli als Ziel? :mrgreen:

  • Babbeldieübermama

    Das RauchFrei Programm, noch nie was von gehört. Kommt das regelmäßig?
    Eine Spardose hab ich mir sofort zugelegt. Allerdings kann mich das gesparte Geld noch nicht locken. Ich will ja nicht aufhören zu rauchen…allerdings der Allradrolli…. 😉

  • Babbeldieübermama

    @minibares:

    Ich danke dir.
    Stell dir vor, du dürftest nicht mehr fotografieren, dann weißt du in etwa wie ich mich fühle….
    Trotzdem, vielen Dank für deine Wünsche.

  • freidenkerin

    Ohne Rauch geht’s auch. Und zwar blendend. Ich habe vor acht Jahren aufgehört zu rauchen. Und – man gibt keineswegs damit die Freiheit auf – im Gegenteil, man bekommt eine andere, vielleicht sogar wertvollere Freiheit dadurch geschenkt…
    Herzliche Grüße!

  • razortooth

    Rauchfrei ist kein Radio-Programm, sondern eines für den PC 😉
    Das kann man hier downloaden: http://swr3-rauchfrei.softonic.de/

    Hab mich ein bissi mißverständlich ausgedrückt, sorry…

  • Elvira, die Quiltoma

    Ich habe nach 22 Jahren rauchfreiem Leben in einer Lebenskrise wieder zur Zigarette gegriffen. 10 Jahre rauchte ich wieder, so ca 5-7/Tag. Seit guten drei Jahren bin ich wieder nichtrauchende Raucherin und fühle mich damit sehr, sehr wohl. Aufhören kann man immer, aber der Wille muss wirklich erst da sein. Meine Mutter hat mit ca 17 mit dem Rauchen begonnen und mit fast 80 Jahren, nach der Diagnose Lungenkrebs, von jetzt auf eben aufgehört. Genutzt hatt es ihr leider nicht. Sie starb allerdings nicht am Krebs sondern an einer Hirnblutung.
    Also! Du kannst und wirst das schaffen. Es ist nicht leicht, wer das behauptet, war kein echter Raucher.
    Ich drücke Dir fest die Daumen!
    Liebe Grüße
    Elvira

  • Emily

    Herzlichen Glückwunsch dazu! Ich fand schön, was Theomix dazu geschrieben hat, daß hinter der Freiheit, die Freiheit auf dich wartet. Man glaubt immer, etwas aufzugeben. Aber was nur? Halte durch!!

    Liebe Grüße, Emily

  • Babbeldieübermama

    @freidenkerin:

    Du magst recht haben, aber ich habe sehr gerne geraucht. Es war das Letzte was ich noch nicht aufgegeben hatte….

  • Babbeldieübermama

    @razortooth:

    Egal, guter Tipp bleibt guter Tipp. 😉

  • Babbeldieübermama

    @Elvira:

    Ich muss es schaffen, ich habe keine andere Wahl außer zu sterben. Ich werde es schaffen, da bin ich mir ziemlich sicher. 😉
    Vorsichtshalber drück bitte weiter die Daumen.
    Liebe Grüße
    Bärbel

  • Babbeldieübermama

    @Emily:

    Danke dir. Und ich bemühe mich…

    Liebe Grüße
    Bärbel

  • Ruthie

    Ich wünsche Dir alles Gute!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: