Ich sage Danke

Ich bedanke mich auf diesem Wege nochmals für die vielen Glückwünsche per Post, Mail, PN und Kommentar. Ich bin gerührt und erstaunt, wie viele doch an mich gedacht haben.

Ich wünsche allen einen schönen Tag und passt gut auf euch auf.


Stolze 64 Jahre…

… beehrt das Mütterchen -Bbdüm, Babbeldieübermama- nun schon diesen Planeten. Alles Gute!


Nie wieder Erdbeerplantage

Nach langer Warterei machten Muckelchen und ich uns um ca. 7.30 Uhr auf den Weg zu einer Erdbeerplantage.
M. hatte in ihren Fahrradkorb für sich jede Menge Proviant deponiert, ich auf meinem Shoprider einen Spankorb.
Ich hätte nicht gedacht das um diese Zeit schon so viele Leute in der Feldmark unterwegs und noch mehr am Erdbeerpflücken sind.
Den ersten Schlag bekam ich, als ich das Preisschild sah. Das Kilo selbstgepflückte Erdbeeren kosten €3,80, die Flatrate immerhin €40,00. Für diesen Preis konnten wir dann zwischen verfaulten oder matschigen oder einigen guten Erdbeeren wählen. Muckelchen verlor verständlicherweise schnell die Lust und so ging es ans bezahlen.
Ich habe vor Schreck zweimal gefragt ob der Preis stimmt. Das einzige Positive, M. weiß jetzt wie man Erdbeeren pflückt und wie anstrengend es ist. Wohlgemerkt, bei dem Korb war grade eben der Boden bedeckt.
Dafür haben wir uns dann verfahren, sind im Kreis gefahren, durften von den entgegenkommenden Autos den Staub schlucken und Muckelchen ließ den Korb mit Erdbeeren dann auch noch in den Dreck fallen. Ihr seht, unser Sonntagmorgen Ausflug war ein voller Erfolg.
Ich wünsche euch einen schönen Tag und passt gut auf euch auf.


Roger Cicero

Am 24. 3. verstarb der 45jährige Sänger Roger Cicero viel zu früh an den Folgen eines Hirnschlags.
Roger ruhe in Frieden!


Ich wünsche euch ein frohes Osterfest

GBPicsOnline.com
GBPicsOnline.com

… mit hoffentlich viel Freude und Sonnenschein.
Habt ein paar schöne Tage und passt gut auf euch auf.


Geschafft

Seit heute mittag bin ich wieder zu Hause. Der Verdacht „Charcot-Fuß hat sich dem Himmel sei Dank nicht bestätigt.
Ich hatte seid ein paar Tagen unerträgliche Schmerzen inclusive Schwellungen im linken Fuß. Mir war es kaum noch möglich aufzutreten. Ich will euch jetzt nicht noch einmal meine diversen Erkrankungen und Veränderungen meiner Knochen und Beine aufzählen. Aus dem Grund ahnte ich also auch nix böses und bat um Rückruf meines Arztes. Er rief unheimlich schnell zurück und das „Grauen“:-) nahm seinen Lauf. Bei Verdacht auf einen Charcot-Fuß muss man sofort in ein Krankenhaus. Mein Mann fuhr sofort los um den Einweisungsschein zu holen. Ich beschloß, wie ich nun mal bin, erst am Freitag morgen in der Notfallaufnahme zu erscheinen. Hausarzt und auch der Arzt im Krankenhaus waren selbstverständlich sehr begeistert. Für mich hieß es, bis die Untersuchungen abgeschlossen waren, liegen liegen liegen. Ich durfte mich nur zum Essen im Bett hinsetzen, denn sonst hätte man mir wegen meiner Oedeme die Beine wickeln müssen. Ihr könnt euch wohl vorstellen wie unangenehm das gewesen wäre, wo ich doch nur im Bett war.
Der Anfangsverdacht bestätigte sich nicht, ich habe nochmal Glück gehabt. Allerdings muss ich jetzt noch mehr Schmerzmittel schlucken, denn ich habe einen „diabetischen Fuß“ s0wie Polyneuropathie. Fragt mich nicht nach Einzelheiten, im Moment blicke ich nicht durch.
Ich hatte jedenfalls diesmal Glück mit dem Krankenhaus Siloah, den Ärzten und dem Pflegepersonal. Selten habe ich so einen angenehmen Aufenthalt erlebt wie in diesem Krankenhaus. Ich sage vielen Dank. Für mich ist es das Krankenhaus der 1.Wahl. Was macht es da schon, wenn wir nie wußten wann es Essen gab oder mal ein Arzt sich in unser Zimmer verirrte. meine Bettnachbarin und ich konnten gut damit leben.
Wenn ich nun schon beim Bedanken bin, Danke für eure lieben Worte, hier im Blog, bei Facebook und per Mails.
Ich wünsche euch eine angenehme nachtruhe und passt gut auf euch auf.


Nur ganz kurz

Morgen früh gehe ich für unbestimmte Zeit ins Krankenhaus. Meine Familie wird berichten.
Passt gut auf euch auf und bis bald.


%d Bloggern gefällt das: