Schlagwort-Archive: Virus

Ich brauche dringend einen guten Pneumologen!

Mein Gesundheitszustand verschlechtert sich, wie regelmäßige Leser bereits wissen, rapide. Ein Virus jagt die nächste Erkältung, ich leide fast nur noch unter drastischer Atemnot.
Jahrzehntelang gewohnt mich selbst zu therapieren(Schulungen gemacht) werde ich im Moment durch unterschiedliche ärztliche Meinungen stark verunsichert. Mein Spruch, 10 Ärzte 11 Meinungen, trifft mal wieder ins Schwarze.
Gestern hatte nun mein Mann vor Verzweiflung den Notarzt gerufen und wer kommt? Ein Psychiater, der noch weniger sprach, als mein Augenarzt. Spritze mit Kortison in den Allerwertesten, Empfehlung-„Wenn es innerhalb einer halben Stunde nicht besser wird müssen sie ins Krankenhaus gehen“ und zack zack, weg war er wieder.
Vielleicht habe ich Glück und jemand kann mir helfen.
Seid nicht böse, aber auf eure Kommentare in meinem letzten Beitrag antworte ich später.

Ansonsten wünsche ich euch allen einen schönen Restsonntag.

Nachtrag:  Ich suche den Arzt im Raum Hannover oder in Hildesheim.


Doof bleibt doof

….., da helfen auch keine Pillen!!!
Seit ca. November quäle ich mich, wie den meisten bekannt sein wird, nun rum.
Ein Virus jagte die nächste Ekältung und umgekehrt. Vorgestern hatte ich die Faxen dicke. Krankheiten habe ich genug, da muß ich nicht auch noch mit einer Dauererkältung oder so ähnlichen rumlaufen. Durch mein Asthma keuche ich eh wie eine alte Dampflok kurz vor ihrer Verschrottung. Da Muckelchen sich fast jeden Tag bei uns aufhält, ging ich bzw. fuhr mich mein Mann endlich zum Arzt-immer noch die Vertretung von meinem langjährigen Doc. In der Nacht davor dämmerte mir plötzlich, warum es mir immer schlechter ging. Wie blöd kann man eigentlich sein. Wenn Doofheit quitschen würde, ich müßte den ganzen Tag mit einer Ölkanne rumrennen. Wenns nicht so ernst wäre, könnte ich mich schlapplachen.
Also, ich hatte mehrmals einen fiesen hartnäckigen Virus, aber wohl keine Erkältungen. Irgendeine meiner vielen Allergien hatte wahrscheinlich Schuld an meinem Zustand. Dieser ominöse Arzt hatte auch den Verdacht.
Soll ich Vollkornbrot essen, wenn ich auf Roggen allergisch reagiere? Natürlich nicht.
Soll ich Eier essen, wenn ich auf sie allergisch reagiere? Nein!!!
Soll ich mich andauernd im Freien aufhalten, wenn ich gegen fast alles was blüht allergisch bin? Natürlich nicht!!!
Nun schüttelt nicht gleich verständnislos mit dem Kopf. Ich weiß, ich weiß …
Aber::: Eßt mal nur Brötchen, Weißbrot und Weizenknäckebrot. Irgendwann denkt ihr, es wird immer mehr im Mund.
Bitte schön! Was ist Ostern ohne gefärbte Eier? Eben, kein Ostern.
Könnt ihr einem süßen, lieben, kleinen Kind widerstehen, wenn es euch liebevoll anguckt, an die Hand nimmt und sagt: „Oma, Ballkom gehen“ Ich nicht.
Natürlich esse ich jetzt wieder nur aus Weizen hergestelltes Brot, esse keine Eier, sitze treu und brav in der Bude bis zum nächsten Anfall von Vergesslichkeit. „Doof bleibt eben doof …
Auf jeden Fall merke ich jetzt schon eine Besserung meines Zustandes. Ich bin also guter Hoffnung, daß es wieder bergauf geht.
Morgen erfahrt ihr dann, mit wem ich mich gerne eine ganze Nacht unterhalten würde. Ich bin selbst gespannt.

„Ich liebe euch doch alle“.


Lagebericht

Nachdem nun mein Besuch bei meinem HNO-Arzt um 2 Tage verschoben werden mußte, habe ich es heute geschafft, meinen Astralkörper mit Hilfe meines Mannes, in seine Praxis zu schleppen. Ich habe heute zur Feier des Tages meinem Rollstuhl freigegeben, was ich sehr schnell bedauerte. Ne Schnecke ist ’nen Schnellläufer gegen mich und das obwohl ich nur ein paar Meter laufen mußte. Als Dank durften wir trotz eines ausgeklüngelten Systems, durch eine mir unsympathische Arzthelferin, über eine Stunde warten. Hätte uns der Doc nicht gesehen und sofort in ein Behandlungszimmer geschickt, würden wir wahrscheinlich immer noch warten.
Lange Rede kurzer Sinn!! Ich habe mir wohl einen Virus eingefangen. Und schon wäre klar, warum ich in den letzten Tagen körperlich so rapide abgebaut habe. Wer murmelt da, nur körperlich? Wehe, ich erwische dich!!
Da mein linkes Ohr durch mehrere OPs sowieso nicht mehr so will, wie bei anderen, muckt es natürlich gleich mit. Also wurden gleich mal zur Probe in HNO Abstriche gemacht. Mit anderen Worten: Am Dienstag wieder einen neuen Termin. Dann wird außerdem der ca. 198. Hörtest gemacht, weil meine Hörfähigkeit schon wieder schlechter geworden ist.
Antibiotika und diverse Medikamente muß ich nun zusätzlich nehmen, weil mein Immunsystem schon seit längerem in den Streik getreten ist, nicht mehr oder kaum noch arbeitet und mich somit jeder Infekt gleich umhauen würde.
Fazit: Alles im grünen Bereich, nichts worüber man sich Sorgen machen müßte.

                                                                    „Ich liebe euch doch alle“


%d Bloggern gefällt das: