Schlagwort-Archive: Person

Benehmen ist Glückssache

Töchterchen sucht für mich nach meinen Halbschwestern. Gestern bekam ich einen Namen mit Telefonnummer. Einige Daten passten auf G. H., die jüngere der beiden.
Also rief ich mit klopfenden Herzen an. Eine mehr als unfreundliche Stimme meldete sich mit „Ja Hallo“. Ich meldete mich freundlich mit Namen und fragte, „Spreche ich mit G. H.? Mit noch unfreundlicherer Stimme kam: „Sie müssen doch wissen wen sie angerufen haben. Antwort von mir: „Ich habe eine Fr. G. H. angerufen. Pampige Antwort: „Reden sie nicht so lange, was wollen sie“.
„Heißt ihr Vater zufällig H. K.“? Ich bekam nur ein fieses „Nein“. Meine jetzt sehr unhöfliche Antwort war jetzt nur noch ein „Danke“— Tschüß“. *Grrrrrrrrr*
Selbst wenn es meine Schwester wäre, mit so einer Person mit so schlechten Benehmen, möchte ich nichts zu tun haben. Hoffentlich grübelt sie noch jetzt, warum ich das gefragt habe.
Euch wünsche ich freundlich alles Gute und passt gut auf euch auf.

Advertisements

Rollstuhl unerwünscht

„Sie können/dürfen mit dem Rollstuhl nicht in die Kapelle“, wurden wir in unfreundlichen Ton angesprochen. So erging es mir, als wir am Freitag auf dem St. Nikolai Friedhof in Hannover, der Mutter einer Freundin die letzte Ehre erweisen wollten.
Es gab scheinbar keine andere Möglichkeit, als mich die 12 Stufen hochzuquälen. Als mein Mann allerdings meinen Rolli mit in die Kapelle mitnehmen wollte, wurde der Ton noch unfreundlicher. Wir mussten den Rollstuhl tatsächlich draußen lassen und ich mich auf den sehr unbequemen Stuhl quälen. Wohlgemerkt, es war genügend Platz für mein Gefährt. Jetzt frage ich mich, was hätte man gemacht, wenn ich keinen Schritt mehr laufen könnte? Woher wußte diese Person, ich nehme an es war der Küster, dass ich noch in der Lage bin ein paar Meter zu gehen? Dürfen Rollstühle generell nicht mit in Kirchen oder Kapellen genommen werden, weil man Angst hat sie verursachen ruhestörenden Lärm, oder sie stören die Gläubigen? Ich fühlte mich auf alle Fälle wie ein Mensch dritter Klasse. Beschämend, wenn ein Pastor noch nicht mal ein paar erklärende Worte findet.
Aus Rücksichtnahme auf unsere Freundin und ihre Familie habe ich mich beherrscht und meinen Mund gehalten.

Habt einen schönen Tag und passt gut auf euch auf.


In der Chaosbude ist der Teufel los

Nachdem nun am Dienstag Opossum Geburtstag hatte, kommt heute unser Muckelchen dran. Sechs Jahre ist das beste Enkelkind von allen geworden. Wie schnell nur die Zeit vergeht.
Heute feiert Muckelchen mit ihren Freundinnen, Freunden und den Patentanten eine große Party, am Sonntag dann mit der Verwandschaft.
Nicht das ihr denkt am Samstag herrscht Ruhe in der Chaosbude. Nix da, Opossum feiert seinen Geburtstag.
Und natürlich putzt und kauft er wie immer in letzter Minute ein. Meine Nerven!!!
Wenigstens kam er diesmal nicht auf die Idee in letzter Minute noch irgendwelche Renovierungsarbeiten durchzuführen. Na wer weiß, man soll ja nicht den Abend vor dem Morgen loben. Er hat ja heute und bis morgen Nachmittag noch Zeit. Ich glaube, dann wandere ich aus.
Auf alle Fälle habe ich im Moment nichts zu lachen. Wenn was nicht klappt, „immer drauf auf die kleinen Dicken und dann auch noch auf den Kopf“.:-) Bedeutet bei uns spaßhaft gemeint, alle lassen an einer bestimmten Person ihren Frust/Nervosität ab.
Ich wünsche euch also genauso viel Spaß wie wir ihn hoffentlich haben werden und passt gut auf euch auf.


Ich doch nicht!!!!!

Da behauptet doch meine Familie tatsächlich ich wäre nervös und aggressiv!
IIICH!!!!!!! IIICH DOOOCH NIIICHT!!!!!!!
Obwohl ich heute den 8. Tag nicht rauche bin ich die Ruhe in Person. Gelassen ertrage ich das Herzflattern, die Kreislaufstörungen, das Zittern der Hände und die Schweißausbrüche.
Was kann ich dafür wenn sich so eine dämliche Fliege an der Wand niederläßt!? Da musste ich mich einfach aufregen. Nur was hat das mit dem Nikotinentzug zu tun?
Na gut, ich hätte meine Mutter nicht so anmotzen brauchen, aber schließlich hat sie mich zum 185. Mal aufgeregt. Da darf man doch mal in die Luft gehen, oder?
Das der Arzt mir Tabletten gegen die Entzugserscheinungen verschrieben hat, reine Vorsichtsmaßnahme. Ich hab noch keine geschluckt, ährlich.
Ich weiß auch nicht warum Paula heute morgen beleidigt abrauschte! Reiner Zufall!!! Morgens hab ich nun mal nicht so gute Laune. Töchterchen soll sich doch nicht so anstellen.
Ich versteh eh nicht, was die Alle von mir wollen. Die gehen mir alle sowas von auf den ….
Ewig dieses „Bleib ruhig“. „Reg dich doch nicht gleich so auf“. „Boah, bist du heute aggressiv“. „Dir darf man aber auch Nichts mehr sagen“.
Leute ich bin die Ruhe selbst!!!
Verdammt noch mal!!!!!!!! Oooposssum!!!! Steh sofort auf und räum die Zeitung weg. OOOposssummmm!!!!!!! Sofort!!!! Zack Zack!


Habt ihr schon gesehen?

Endlich!!!!!
Nachdem minibares mir nach gefühlten ca. 50 Jahren und skriptum nach ebenso gefühlten endlosen Wochen liebevoll einen Award verliehen haben, könnt ihr diese nun endlich auf der rechten, ich-weiß-nicht-wie-sie-heißt-Leiste, bewundern.
Wie ihr wisst, wer es nicht wusste erfährt es jetzt, die Technik und ich sind nicht die besten Freunde.
Unser Admin,die arme gebeutelte Paula, musste also ran. Da sie leider nicht nur mir zur Verfügung steht,was ich ja an sich schon für eine bodenlose Frechheit halte, hieß es also geduldig warten. Und siehe da, was lange währt, wird endlich gut.
Lange „Rede“, kurzer Sinn:
Vielen Dank liebe Bärbel, vielen Dank liebe Tina, ich habe mich sehr gefreut. Im Gegensatz zu vielen anderen freue ich mich über Awards und nehme sie gerne an.
Nun sind ja mit diesen Awards Regeln verbunden. An Bärbels kann ich mich nach so langer Zeit nicht mehr erinnern und bin ehrlich gesagt auch zu faul nachzusehen, aber skriptums
Hier sind sie nun:
Danke der Person, die dir den Award gegeben hat.
Nochmals vielen Dank!!!
Erzähle sieben Dinge über Dich.
Was soll ich da noch erzählen, was ihr nicht wisst?
*grübel*grübel*…
Ich kann schwimmen, lache gerne, bin leider dick, wäre gerne Bundeskanzlerin geworden(leider wollte mich keiner)oder wenigstens berühmt(auch da herrschte erstaunlicherweise kein Bedarf), habe gerne und viel getanzt, hätte gern mal an der Loveparade teilgenommen und würde zu gerne einigen Leuten in den Allerwertesten treten.

Nachdem ich dieses hiermit getan habe, sollte ich jetzt die Auszeichnung an bis zu 10 Blogger überreichen und sie dieses wissen lassen.
Ihr Lieben, das kann ich leider nicht. Ihr habt sie ALLE verdient, denn ihr seid ALLE toll. Ich werfe sie also einfach in die Luft und wer einen von den beiden Awards auffangen möchte-Bitte schön, er kommt von Herzen, denn:

                               Ich liebe euch doch  ALLE!


Aktion Lesezeichen

DSC001584

Wer benutzt welches Lesezeichen und warum?

Nachdem nun mein Brief, beschädigt und des halben Inhalts bestohlen, endlich bei Heike(paradalis) angekommen ist, erhielt ich diese schöne Karte mit süßem Anhang. Die Schokolade verschwand blitzschnell im Magen von Opossum, während ich glücklicherweise das schöne Foto behalten durfte. Mein Glück, daß die Karte nicht auch aus Schokolade hergestellt wurde.
Jeder, der an dieser Aktion teilnimmt, erhält dieses nette Präsent.
In hoffentlich fröhlicher Raterunde beginnt die Frage aller Fragen: „Wem gehört dieses Lesezeichen“. „Warum benutzt er oder sie ausgerechnet diesen Gegenstand, was sagt es uns über die Person“?

                                                                          „Ich liebe euch doch alle“.


%d Bloggern gefällt das: