Schlagwort-Archive: paula

Mein Laptop muckt

Mir haben Freunde zum Geburtstag ein nigelnagelneues Laptop geschenkt. Geduldig habe ich gewartet bis mein Töchterchen, euch als Paula bekannt, mir das Läppi einstellte. Nach Emma und Flitzi taufte ich dieses Mäuschen.  Es lief alles wunderbar, bis  die Mailbox eingerichtet wurde. Seitdem  will Mäuschen nicht mehr.  Sie macht einen auf trotzig, streikt und  murrt. Ich kann keine Mails verschicken, dann wieder verschwinden angekommene spurlos.  Kommentare kann ich nur schreiben, wenn das „gnädige Fräulein“ bei guter Laune ist. Es erscheinen Seiten, die ich nicht aufgerufen habe, und und und…  So etwas passiert ausgerechnet mir, wo ich doch technisch immer noch eine absolute Niete bin. Selbst die Drohung meinen heißgeliebten Flitzi wieder zu nutzen, läßt das Läppi ungerührt. Zuerst wollte ich  Gucky um Rat fragen, aber ich verstehe ja doch nur „Bahnhof und Koffer packen“. Also lasse ich es und gehe nach Muckelchens Einschulung  mit dem Gerät mal zu den Verkäufern,  um die so richtig zu nerven. Seid also nicht böse, wenn ich nicht kommentiere und  auf Mails nicht antworte.

Habt einen schönen Tag und passt gut auf euch auf.

Advertisements

Es könnte einen in den Wahnsinn treiben

Ich habe Schmerzen vom Feinsten. Ob liegen, stehen oder sitzen, alles wird zur Qual. Mein Matschehirn kann durch die „irren“ Schmerzen noch weniger denken als sonst, Herzrasen und Blutdruck steigen beständig. Möchte ich aus dem Bett oder vom Sofa aufstehen muss mir Opossum helfen. Alleine bin ich dazu nicht mehr in der Lage. Vorgestern saß mein Göga seelenruhig auf dem Sofa, Kopfhörer aufgesetzt und hörte seine heißgeliebte volkstümliche Musik. Ich wollte spätabends aus dem Bett aussteigen, weil ich mal für kleine Mädchen… Ich schrie und schrie, schrie, null Reaktion. Wenn ich nicht zufällig das Telefon neben mir liegen gehabt hätte, na ja ihr wisst schon. Also rief ich Paula an, sie bürstete die Treppe runter und sagte ihrem Vater Bescheid. Rettung also in letzter Minute.
Heute bin ich dann endlich zu meinem 2. Wohnsitz, der Praxis meines Haussarztes 🙂 , gebracht worden. Keiner weiß was genaues, aber davon ganz schön viel. Im Klartext, die Ärzte wissen nicht, was der Ausslöser dieser unerträglichen Schmerzen sind. Wie sollen sie auch, bei dem was bei mir alles kaputt ist. Also geht mal wieder ein Untersuchungsmarathon los, zusätzlich muss ich zum Schmerztherapeuten und zur Krankengymnastik. Somit müssen alle anderen wichtigen Untersuchungen nach hinten geschoben werden. Ich bin richtig begeistert. Am 21. November muss ich dann wieder für einen Tag ins Schlaflabor, weil ich eine Schlafmaske bekomme. Hallelujah…
Ich wünsche euch einen schmerzfreien Freitag und passt gut auf euch auf.


Vier Jahre Familienblog

Ja, ihr lest richtig. Am 1. August existiert unser Blog vier Jahre. Viel hat sich in dieser Zeit getan.
Ich werde euch nicht mit der Statistik langweilen. Was sagen Zahlen schon aus. Meiner Meinung nach nicht viel bis nichts.
Technisch bin ich immer noch eine Niete und werde es wohl auch in der Zukunft bleiben. Was hat die Zeit der armen Paula Nerven gekostet. Sie erklärt, ich verstehe und bei nächster Gelegenheit hat mein Matschehirn alles wieder aus dem Gedächtnis gestrichen.
An vieles werde ich mich wohl nie gewöhnen, die Passwort geschützten Beiträge zum Beispiel. Ich habe noch heute ein flaues Gefühl, wenn ich um ein Passwort bitten(betteln) muss.
Noch immer muss ich mit der Enttäuschung kämpfen, wenn ich von einer der wenigen vermeintlichen Freundinnen oder Freunde wie eine heiße Kartoffel gefallen lassen werde.
Dieses kommentierst du bei mir kommentiere ich bei dir, verstehe ich ebenfalls nicht. Am schlimmsten und unverständlichsten finde ich den teilweise an Rosenkrieg annmutenden Streit. Da wird auf Menschen „eingeprügelt“, egal ob sie schon am Boden liegen oder nicht. Da wird nicht gefragt, ob die Gegnerin große Probleme hat oder schwer krank ist.
All das kann mich nicht abhalten, denn das Positive überwiegt. Wenn ich auch aus gesundheitlichen Gründen immer mehr eingeschränkt bin, mich werdet ihr nicht so schnell los. Ich werde so oft ich kann bloggen oder auf Facebook mein Unwesen treiben, euch mit meinen Kommentaren nerven. Kurz gesagt, ich lasse mir durch nichts und niemanden den Spaß verderben.
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und passt gut auf euch auf.


Endlich!!!

Dank der genervten Paula funktionieren endlich wieder der Spamordner und die Mailbox. Ich bin endlich wieder nicht nur per Telefon und bei Facebook erreichbar.
Selbstverständlich habe ich mir schon wieder den nächsten Klopfer erlaubt. 😯 Diesmal berichte ich jedoch nicht darüber.., denn langsam wird es wirklich peinlich. 😳

Ich wünsche euch einen schönen Tag und passt gut auf euch auf!


Na logisch!

Paula, Muckelchen, Opossum und ich sitzen mittags am Esstisch. Muckelchen schnuppert bei Paula mehrmals am Ärmel.
Ich frage: „Riecht deine Mama gut“?
Muckelchen:“Jahaa“!
Ich: „Wonach riecht deine Mama denn“
Muckelchen:“Nach Mama“!
Na logisch… Omas stellen manchmal wirklich doofe Fragen. 😉

Ich wünsche euch einen schönen Tag und passt gut auf euch auf.


Ein bißchen Werbung…

Gestern habe ich bei mir im Blog zwei Aktionen gestartet:

Weihnachtskartenwichteln 2011

Regions-Wichteln 2011

Vielleicht mögt Ihr ja mitmachen?


Sechs Jahre II


%d Bloggern gefällt das: