Schlagwort-Archive: Nachrichten

Rückblick

Das letzte Jahr begann mit Hoffnung auf ein besseres Jahr und wurde mit einem Paukenschlag zerstört.
Eine mir liebe Blogfreundin verstarb, die an ihrer schweren Krankheit und deren Folgen zerbrach. Ein weiterer Todesfall im Bekanntenkreis ließ das Jahr nicht gut anfangen.
Gessundheitlich hatte ich wie immer meine Probleme, jedoch hatte ich schon schlechtere Zeiten erlebt. Der Hausbau auf dem Grundstück neben uns brachte das ganze Jahr nicht nur Dreck sondern auch jede Menge Unruhe. Im September war für mich der persönliche Höhepunkt die Einschulung meiner Enkelin. Es war ein erlebnisreicher Tag für mich und die ganze Familie. Es gab natürlich noch viele schöne Momente in dem Jahr, allerdings kann ich sie, genau wie die negativen, nicht alle aufzählen
Nach einem Todesfall in der Familie kam dann das für uns Unfassbare. Unser bester Freund verstarb aus unbekannten Gründen. Unsere Freundin, von E. die Frau, erlitt dadurch einen so schweren Schock, dass sie vollkommen verwirrt aufgefunden wurde und jetzt im Pflegeheim lebt. Durch meinen schlechten gesundheitlichen Zustand können wir sie leider nicht besuchen. Wir hoffen wenigstens zur Betattung fahren zu können.
Mitte Dezember zogen dann endlich unsere neuen Nachbarn in ihr neu erbautes Haus und haben Silvester dann mit meiner Mutter, ihnen und anderen Nachbarn in gemütlicher Runde das neue Jahr begonnen.
Nun warte ich auf meinen OP-Termin und hoffe ansonsten auf ein gutes neues Jahr.
Wenn ich dann in den Nachrichten von den Kriegen, Unwettern, Unglücken und dem Elend in der Welt höre, dann geht es mir doch recht gut.
Ich wünsche euch einen schönen Tag und passt gut auf euch auf.


Ich sage DANKE

Danke an alle, die mir in dieser schweren Zeit treu zur Seite gestanden haben!
Danke für die lieben Kommentare, Mails, sowie die Nachrichten bei Facebook.
Danke für den Trost und den Zuspruch von euch!
Danke, dass ihr mir immer wieder Mut gemacht habt!
Danke für die Geduld, die ihr hattet!
Danke für die Hilfsangebote!

Ich bin stolz und glücklich euch, wenn auch nur virtuell, zu kennen!!!

                                                           DANKE


Und dann war da noch…

…. ein überraschender Anruf von einer sehr lieben Bloggerin, über den ich mich riesig gefreut habe. Vor lauter Begeisterung habe ich, wie kann es anders sein, geredet wie ein Wasserfall.
Danke, dass du dir für mich Zeit genommen hast. Ein öder Montag nahm durch dich ein schönes Ende.

Als ich dann irgendwann am Abend auf irgendeinem Sender mit voll aufgedrehter Lautstärke mir die Nachrichten ansah, da konnte ich mich dann nochmal aufregen.
Um das Staatssäckle zu füllen werden die Zigaretten wieder mal teurer. Über 13 Milliarden Euro hat der Staat durch die Raucher eingenommen. Ich bin natürlich maßgeblich an dieser Summe beteiligt.
Jeder kann nun von uns Rauchern halten was er will, aber irgendwas haut in unserem Staate nicht hin. Auf der einen Seite wird das Rauchen verteufelt, auf der anderen Seite kassiert der Staat wie so oft fleißig ab. Wenn ich es richtig gehört und verstanden habe, soll das Geld zur Entlastung für die Wirtschaft bei der Ökosteuer helfen. Muß das sein?
Wir brauchen nicht darüber zu diskutieren, ob rauchen schädlich ist oder nicht. Nur warum werden die Steuern nicht an die Krankenkassen weitergegeben? Warum wird das Geld nicht zur Prävention oder Rauchentwöhnung genutzt?
Da werden die Raucher teilweise wie Menschen 2. Klasse behandelt, das Geld nimmt der Staat aber ohne mit der Wimper zu zucken.
Wie heißt es so schön-„Geld stinkt nicht“. Bei einigen scheint der Geruchssinn stark gelitten zu haben, oder sollten wir es mit heimlichen Rauchern zutun haben? 😉

                          „Ich liebe euch doch alle“.


%d Bloggern gefällt das: