Schlagwort-Archive: Müdigkeit

Das muss doch zu toppen sein

Gestern habe ich 3 Stunden und 44 Minuten mit meiner Nichte, von der ich ca. 55 Jahre keinen Kontakt hatte, telefoniert. Das muss doch zu toppen sein. 🙂

Ansonsten haben alle Bewohner der Chaosbude eine Erkältung. Mich hat es erstaunlicherweise am wenigsten erwischt. Ich kämpfe dafür mit Übelkeit, Probleme mit dem Darm, Müdigkeit, Schmerzen, Probleme mit der Blase und und und… Wie ich immer sage, „Man gönnt sich ja sonst nichts.
Ich muss einmal in der Woche zur Chemo, die ich ganz gut vertrage.

Ich wünsche euch einen geruhsamen Sonntag und passt gut auf euch auf.


Kennt ihr das auch?

Da sitze ich tagelang vor meiner Emma und grüble, was ich schreiben könnte.
Soll ich schon wieder über meinen Gesundheitszustand berichten? Wen interessiert schon, wenn ich mich kaum bewegen kann, ich nach 10 Minuten von Schwäche, Müdigkeit und Schmerzen geplagt mich ins Bett schleppe. Mich jedenfalls nicht, also Schwamm drüber. 🙂
Ich könnte über „Sturm der Liebe“ die angeblich beliebteste Telenovela im deutschen Fernsehen berichten. Nur wen interessiert schon, dass Barbara ihren ich weiß nicht wievielten Mord begeht, sie Robert zum gefühlten 100. Mal die Tat versucht in die Schuhe zu schieben, Alfons verzweifelt versucht seine Schwägerin loszuwerden. Mich nicht, also wieder nix. 😉
Lustlos wechsle ich zu Facebook, ernte meine Farm ab, um dann wieder zur Chaosbude zu wechseln.
Noch immer fällt mir nichts Gescheites ein. Hatte ich schon jemals gescheite Gedanken und schwups, schon habe ich wieder keinen Bock mehr. Es fällt mir einfach nichts ein. 😦
Okay, ich könnte mal wieder in den anderen Blogs kommentieren. Gesagt, getan…. Tolle Beiträge, aber leider fällt mir nicht der passende Kommentar ein. oder es hat schon jemand genau das geschrieben, was ich auch gesagt hätte.  😳 Also schleiche ich wieder zu Facebook und…. Wen interessiert das ich zu FB schleiche, mich jedenfalls nicht. 🙂
Jedenfalls habe ich es geschafft aus Nichts einen Beitrag zu schreiben. Immerhin etwas. :mrgreen:
Nur in einem bin ich mir sicher:

                              Ich liebe euch doch alle.


Gedankensplitter

Der absolute Hammer! Penny hat diese Woche Toilettenpapier mit Spekulatiusgeruch und weihnachtlichen Motiven im Angebot.
Natürlich mußte Opossum sofort diese Sorte kaufen. Tatsächlich riecht es nach weihnachtlichen Gewürzen und…… sofort hat sich bei mir irgendeine Allergie gemeldet. Was soll’s, wenigstens riecht es in unserem Badezimmer in der Weihnachtszeit entsprechend gut.

Ich befürchte ich gehöre doch zu den Winterschläfern. Genau wie letztes Jahr überkommt mich seit Ende Oktober die große Müdigkeit, außerdem jagt eine Infektion die nächste.

Am Sonntag treffen sich wieder die Puppenhausfreunde zum Basteln. Wie gewohnt habe ich natürlich noch nichts gebastelt.
Warum muß ich nur zeit meines Lebens alles auf den letzten Drücker machen?

Was meint ihr, soll ich ab 1. Januar meinen Spruch „Ich liebe euch doch alle“ streichen? Ich finde, er klingt langsam abgedroschen.  Ich bitte um Vorschläge in den Kommentaren.

Ich will nicht unken, aber heute sah der Himmel aus, als wenn es bald Schnee gibt. Ich schwöre, ich bin unschuldig. Dieses Jahr bettele ich nicht nach Schnee. Ich würde zum Nikolaus gerne mal grillen. *g*

                           „Ich liebe euch doch alle“.

 


Schock am Morgen

Ich fasse mich an den Kopf, bin entsetzt, geschockt, fast sprachlos. Da möchte ich bei Suriel einen Kommentar schreiben …
was soll ich euch sagen, ich weiß meine eigene Mail-Adresse nicht mehr. Hilfe, was nun? Alles schläft, wer dies liest und nicht lacht, kann mir auch nicht helfen. Es wird Zeit, daß ich mir selbst in den Hintern trete und wieder in die Welt der Blogger eintauche. Scheinbar haben die Spiele bei Facebook mein Hirn noch mehr schrumpfen lassen. Jetzt beim schreiben kommt mir die Erleuchtung, ich weiß meine Mail-Adresse wieder. Bin ich froh, mein Gehirn funktioniert doch noch, wenn auch mit reichlicher Verspätung. Worüber hatte ich gerade geschrieben? —— Ach ja, über Facebook. Die Spiele waren eine Zeit die einzige Abwechslung, die ich hatte. Jetzt wird es Zeit , mich wieder mehr anderen Dingen zuzuwenden.
Wie ich geschrieben hatte, waren unsere Freunde von Mittwoch bis Sonntag zu Besuch. Eine willkommene Abwechslung für mich, aber sehr sehr anstrengend. Da ich nicht unhöflich sein wollte, hätte ich gut eine Packung Streichhölzer gebrauchen können. Ich bin vor Müdigkeit ein paarmal auf dem Sofa eingeschlafen. Sonntagmorgen um zehn Uhr fuhren sie ab, ich sofort ins Bett um eine Runde zu schlafen. Geholfen hat es nicht viel, nach dem Kaffeetrinken mußte mich Opossum ins Bett schleppen, weil ich bald vor Müdigkeit vom Stuhl gefallen bin. Besuch hin oder her, ich konnte nicht mehr.
Paulas Stöckchen liegt auch noch dumm rum, schlägt langsam Wurzeln. Ich kann mich einfach nicht entscheiden, mit welchen zehn Leuten ich am liebsten eine Nacht lang, bei einem Gläschen Wein, quatschen möchte. Spiele ich auf intellektuell oder wähle ich eine gute Mischung. Nur zehn Leute darf man nennen, ich wüßte mindestens hundert, mindestens. Also werde ich noch etwas grübeln und in den nächsten Tagen mein Ergebnis hier bekanntgeben. Ich bin gespannt, wen ich wählen werde.
Vielleicht sollte ich jetzt ein Stündchen schlafen gehen. ich muß heute mal wieder einen Arzt nerven. Also bis denne und:

                            „Ich liebe euch doch alle“.


Spannung pur II

Heute folgt die Fortsetzung, aber noch nicht das Ende der Geschichte. Ihr denkt jetzt: Warum?  Hatte ich schon geschrieben, daß der Bonebreaker mit Vornamen Charles heißt und ich weiß nicht mehr wo, wohnt. Das fängt ja heiter an, ich schweife gleich am Anfang schon wieder ab. Also, ich kann die Geschichte noch nicht beenden, weil ich noch nicht die Auflösung weiß.  Welche Auflösung?? Na, von dieser eigenartigen Sache bei Theomix. Jetzt fragt bloß nicht, ach ich weiß doch auch nicht.  Also irgendjemand, natürlich weiß ich nicht wer, hat bereits das Rätsel geknackt. Ähm, ich war doch gleich wo?  Ach so, dieser Bonebreaker ist von Waterloo,(ach nee, ich bin schon wieder und so) Watergate muß es heißen – Ja, was war denn nun wieder damit? Ach ja!!! Er wurde durch Watergate inspiziert, ooch nee, inspiriert und irgendwie durch irgendwas, kam er ins Visier des Geheimdienstes. Etwa, weil er mehrere Fremdsprachen beherrscht? *gähn* Bringt jetzt der Cousin Sebastian oder ich was durcheinander? Ich wollte doch was ganz anderes erzählen, was war das denn? *gähn* Ich wollte doch von Sitting Bull – wie komme ich denn nun wieder auf den? Mein vorletzter Beitrag, jetzt weiß ich es *gähn*wieder. Also, ich wollte vom Kopfball-Ungeheuer schreiben, aber das Valium*gähn*das Valium. Irgendwer hat doch von einer Schnabeltasse geschrieben!*gähn*Nein, Kopfball-Ungeheuer war das *gähn* auf gar keinen Fall. Wißt ihr übrigens,*gähn* daß der unter Hobbys*gähn* Windeln wechseln, eingetragen *gähn* hat? Schade, aber ich kann jetzt nicht weiterschreiben.*gähn* Die Valium *gähn* wieviele ich genommen*gähn* ich weiß nicht *gähn*    

Fortsetzung*gähn*folgt                      Ich liebe *gähn* euch doch alle


%d Bloggern gefällt das: