Schlagwort-Archive: Laune

Juhu, es schneit!!!

Es gibt leider nicht viel Gutes von der Chaosbude zu berichten. Heute morgen hatte ich allerdings ein persönliches Hight Light. Ein Blick aus dem Fenster und meine Laune stieg schlagartig. Die Dächer sind weiß gepudert und es schneit. Wer schon länger in diesem Blog liest, weiß, „ICH LIEBE SCHNEE“.
Habt einen schönen Tag, fahrt vorsichtig und passt gut auf euch auf.


Mein Laptop muckt

Mir haben Freunde zum Geburtstag ein nigelnagelneues Laptop geschenkt. Geduldig habe ich gewartet bis mein Töchterchen, euch als Paula bekannt, mir das Läppi einstellte. Nach Emma und Flitzi taufte ich dieses Mäuschen.  Es lief alles wunderbar, bis  die Mailbox eingerichtet wurde. Seitdem  will Mäuschen nicht mehr.  Sie macht einen auf trotzig, streikt und  murrt. Ich kann keine Mails verschicken, dann wieder verschwinden angekommene spurlos.  Kommentare kann ich nur schreiben, wenn das „gnädige Fräulein“ bei guter Laune ist. Es erscheinen Seiten, die ich nicht aufgerufen habe, und und und…  So etwas passiert ausgerechnet mir, wo ich doch technisch immer noch eine absolute Niete bin. Selbst die Drohung meinen heißgeliebten Flitzi wieder zu nutzen, läßt das Läppi ungerührt. Zuerst wollte ich  Gucky um Rat fragen, aber ich verstehe ja doch nur „Bahnhof und Koffer packen“. Also lasse ich es und gehe nach Muckelchens Einschulung  mit dem Gerät mal zu den Verkäufern,  um die so richtig zu nerven. Seid also nicht böse, wenn ich nicht kommentiere und  auf Mails nicht antworte.

Habt einen schönen Tag und passt gut auf euch auf.


Alles Scheiße

…, dieses Wort wird langsam zu meinem Lieblingsbegriff. Bei Google werden ungefähr 3o900000 Ergebnisse angezeigt. Ich befinde mich also in mehr oder weniger guter Gesellschaft.
War das Wochenende noch gut, wir hatten Besuch von unseren Freunden aus Emden, begann der Montag absolut…, ihr wisst schon. Opossum klagte über wahnsinnige Schmerzen im Fuß, konnte kaum laufen. Er schwoll immer mehr an, der Fuß natürlich, der große Zeh wurde knallrot und die kleinen bekamen eine komisch lila Farbe. Seine Laune verschlechterte sich von Minute zu Minute. Wer zu Hause schon mal einen kranken Mann sein eigen nannte, weiß wovon ich rede. Erschwerend kam hinzu, dass ich unter schwerer Atemnot litt. Standhaft weigerte sich mein GöGa vor dem Nachmittag den Arzt aufzusuchen. Wir hatten erst um 16.30Uhr einen Termin. Also quälte ich mich, machte Essen und und und. Ergebnis, ich japste wie ein Fisch an Land nach Luft, die Knochen knackten und knirschten, meine Bandscheiben jubilierten, ich hatte das Gefühl ich breche an mehreren Stellen durch. Natürlich war die Sorge um Opossum das Schlimmste. Nachmittags quälten wir uns zum Arzt und da kam es dann Dicke. O. hat einen schweren Gichtanfall, für ca. 1 Woche kann er kaum laufen, einen viel zu hohen Blutdruck, eine Herzklappe ist verkalkt(wurde durch Ultraschall in einem Krankenhaus festgestellt) und er muss nun auf Dauer Medikamente nehmen, zusätzlich alle zwei Jahre sein Herz untersuchen lassen. Da der Arzt nicht viel Zeit hatte, wurde dies alles in einem rasanten Tempo besprochen. Mein Matschehirn fing schon nach kurzer Zeit an zu qualmen. Dann kam ich dran. Er hätte noch nie einen so ausführlichen Bericht von einem Krankenhaus über einen Patienten gesehen. Ich wurde in meinem Rollstuhl immer kleiner, mein Matschehirn setzte für einen kurzen Zeitraum aus, um dann zu qualmen wie noch nie, ein Schweißausbruch jagte den nächsten. Ich habe mir nicht alles gemerkt, habe nicht alles verstanden, nur eins-ich muss oder soll innerhalb der nächsten 14 Tage im Hals operiert werden. Vorher soll ich zu meinem HNO-Arzt in Lehrte gehen und mir eine 2. Meinung einholen. Nur wie soll ich dahin kommen? Mein Mann kann nicht laufen und als „Bonbon“ hat er letzte Woche sein Auto verkauft und hat noch kein anderes. Nebenbei müssen von der Krankenkasse die Unterlagen für die Reha angefordert werden. Ihr meint es reicht? Falsch gedacht!!! Zur Abwechslung ging meine Mutter mal wieder nicht ans Telefon. Nachdem ich seit gestern bis heute zum späten Nachmittag erfolglos versucht hatte sie anzurufen, alarmierte ich eine Bekannte meines verstorbenen Bruders. Angeblich funktionierte ihr Telefon zeitweise nicht, wenn sie versuchte uns anzurufen kam „Kein Anschluß unter dieser Nummer“. *Grrr* Sie würde uns anrufen… Hat sie, aber erst nachdem sie seelenruhig ihre Serie im Fernsehen angesehen hat.
Nun wird sie am Freitag 84 Jahre und schon haben wir das nächste Problem. Fußlahmen Mann, kein Auto, ich habe immer mehr Probleme mit der Luft, müsste aber bei meiner Mutter in die 2. Etage steigen. In dieser Situation wäre es vielleicht sinnvoller, wenn sie mit ihrer Bekannten zu uns kommen würde!? Kommentar: „Nein, das klappt nicht, wir müssten dann alles zu euch schleppen, da muss ich eben meinen Geburtstag alleine feiern“. Danke Mama, kein Kommentar.
Versteht ihr nun, warum Scheiße für mich das „Wort des Jahres“ wird?


Ich doch nicht!!!!!

Da behauptet doch meine Familie tatsächlich ich wäre nervös und aggressiv!
IIICH!!!!!!! IIICH DOOOCH NIIICHT!!!!!!!
Obwohl ich heute den 8. Tag nicht rauche bin ich die Ruhe in Person. Gelassen ertrage ich das Herzflattern, die Kreislaufstörungen, das Zittern der Hände und die Schweißausbrüche.
Was kann ich dafür wenn sich so eine dämliche Fliege an der Wand niederläßt!? Da musste ich mich einfach aufregen. Nur was hat das mit dem Nikotinentzug zu tun?
Na gut, ich hätte meine Mutter nicht so anmotzen brauchen, aber schließlich hat sie mich zum 185. Mal aufgeregt. Da darf man doch mal in die Luft gehen, oder?
Das der Arzt mir Tabletten gegen die Entzugserscheinungen verschrieben hat, reine Vorsichtsmaßnahme. Ich hab noch keine geschluckt, ährlich.
Ich weiß auch nicht warum Paula heute morgen beleidigt abrauschte! Reiner Zufall!!! Morgens hab ich nun mal nicht so gute Laune. Töchterchen soll sich doch nicht so anstellen.
Ich versteh eh nicht, was die Alle von mir wollen. Die gehen mir alle sowas von auf den ….
Ewig dieses „Bleib ruhig“. „Reg dich doch nicht gleich so auf“. „Boah, bist du heute aggressiv“. „Dir darf man aber auch Nichts mehr sagen“.
Leute ich bin die Ruhe selbst!!!
Verdammt noch mal!!!!!!!! Oooposssum!!!! Steh sofort auf und räum die Zeitung weg. OOOposssummmm!!!!!!! Sofort!!!! Zack Zack!


%d Bloggern gefällt das: