Schlagwort-Archive: Lärm

Rollstuhl unerwünscht

„Sie können/dürfen mit dem Rollstuhl nicht in die Kapelle“, wurden wir in unfreundlichen Ton angesprochen. So erging es mir, als wir am Freitag auf dem St. Nikolai Friedhof in Hannover, der Mutter einer Freundin die letzte Ehre erweisen wollten.
Es gab scheinbar keine andere Möglichkeit, als mich die 12 Stufen hochzuquälen. Als mein Mann allerdings meinen Rolli mit in die Kapelle mitnehmen wollte, wurde der Ton noch unfreundlicher. Wir mussten den Rollstuhl tatsächlich draußen lassen und ich mich auf den sehr unbequemen Stuhl quälen. Wohlgemerkt, es war genügend Platz für mein Gefährt. Jetzt frage ich mich, was hätte man gemacht, wenn ich keinen Schritt mehr laufen könnte? Woher wußte diese Person, ich nehme an es war der Küster, dass ich noch in der Lage bin ein paar Meter zu gehen? Dürfen Rollstühle generell nicht mit in Kirchen oder Kapellen genommen werden, weil man Angst hat sie verursachen ruhestörenden Lärm, oder sie stören die Gläubigen? Ich fühlte mich auf alle Fälle wie ein Mensch dritter Klasse. Beschämend, wenn ein Pastor noch nicht mal ein paar erklärende Worte findet.
Aus Rücksichtnahme auf unsere Freundin und ihre Familie habe ich mich beherrscht und meinen Mund gehalten.

Habt einen schönen Tag und passt gut auf euch auf.


Wenn die lieben Nachbarn…

gästebuchbilder jappy
GB PicsLustige Tiere

Eine Bekannte, ich nenne sie mal wieder Maria, hat sich an einem idyllischen Fleckchen Erde vor über einem Jahr ein Haus am Waldrand, gekauft. Da das Wohnzimmer etwas klein geraten war, bauen sie einfach an. Damit es sich richtig lohnt, legen sie sich gleich noch eine riesige Terrasse und eine Dachterrasse zu.
Als anständige Katzenbesitzer haben sie sich natürlich ein Katzenklo angeschafft und Maria nimmt die Katzen mit in den Wald, wenn sie dort mit ihren Hunden spazieren geht.
Nun behaupten aber Nachbarn, die Katzen würden in ihren Garten machen und werfen regelmäßig Kot über den Zaun, den Maria ohne murren wieder entfernt. Da die Haufen allerdings sehr groß sind, können sie nicht von ihren Katzen sein. Bei einem Gespräch mit anderen Nachbarn erfuhr Maria, dass die „Kotwerfer“ sich gerne streiten und sich über die neue Terrasse ärgern. „Frecherweise“ hat meine Bekannte es gewagt, ihren 50. Geburtstag groß zu feiern. Es scheinen also Leute zu sein, die zum Lachen in den Keller gehen.
Ich habe versprochen einen Beitrag darüber zu schreiben, um eventuell von euch einige Ratschläge zu bekommen.

Da fällt mir auf, unsere Nachbarn bauen auch an. Dieser Lärm, dieser Staub… 😉 Leider haben weder sie noch wir Katzen. *grübel* Was schmeiße ich denn denen in den Garten? :mrgreen: Macht euch mal ein paar Gedanken. Was nehme ich nur, was nehme ich nur…
Ich wünsche allen einen schönen Tag und passt gut auf euch auf.


%d Bloggern gefällt das: