Schlagwort-Archive: kartoffeln

Im Grunde genommen gibt es nix Neues, denn das Alte haben wir noch nicht aufgebraucht.

Da quäle ich mich in den Garten, weil Muckelchen unbedingt Kartoffeln „pflanzen“ will und schon versucht sich so eine widerliche Zecke in meinen Fuß zu bohren. Dösig wie ich bin, gucke ich mir ca. einen Tag die Stelle an, bis ich merke wer sich da bei mir häuslich eingerichtet hat. Einen kleinen Trost habe ich, irgendwie scheint ihr mein von Medikamenten verseuchtes Blut nicht bekommen zu sein. So richtig vollgesaugt sah sie nicht aus. Bei dem Gedanken an dieses eklige Vieh juckt es gleich wieder am ganzen Körper.
Bei Opossum finden nun endlich wegen seiner monatelangen Schmerzen im Bein und Hinterteil diverse Untersuchungen statt.
Ansonsten ärgere ich mich mehr oder weniger mit den Ärzten und mit meinen Krankheiten rum.
Vor einer Woche war ich beim Kardiologen. Ich sage euch, wer den als Arzt und vor allem als Chef hat, der braucht keinen Herzinfarkt mehr. Kanzelt der doch vor mir seine Praktikantin runter. Medizinisch ein Ass, als Mensch ein … Ich habe natürlich auch mein Fett abgekriegt. „Sie müssen sich mehr bewegen“, wurde ich angemotzt. Ich blöde Kuh ziehe vor Schreck den Kopf ein, statt ihm eine zu „scheuern“. Die Pflegeversicherung hatte zu viel Geld, darum hat sie mir den Rollstuhl und den Scooter spendiert, oder wie… Die Knalltüte soll mir doch mal zeigen, wie ich mit meinen kaputten Knochen und den Schmerzen das bewerkstelligen soll. Was ich zu Fuß gehen kann, gehe ich auch und ich mache was möglich auch jeden Tag Gymnastik. Grrr…
Dann wäre da noch mein wirklich netter Hausarzt. Gestern hat er mir mit einem warmen Lächeln mitgeteilt, dass mir die Ärzte nicht mehr helfen können. Natürlich hat er es netter ausgedrückt, es ändert allerdings nix am Ergebnis. Ganz im Vertrauen, so genau wollte ich es auch nicht hören. Ich weiß es doch schon lange, da muss ich es doch nicht auch noch zu hören bekommen. Da bewahrheitet sich das Sprichwort, „Wer dumm fragt, bekommt dumme Antworten“. Aber weil er so nett ist, verzeihe ich ihm noch einmal. 😉

Habt einen schönen Tag und passt gut auf euch auf.


Sahnemöhren

Eigentlich ganz einfach. 😉

Etwas Fett erhitzen und 1kg Schweinemett (Ich nehme am liebsten Thüringer Mett) mit 1-2 Zwiebeln anbraten.Dann 1kg in Scheiben geschnittene Möhren hinzugeben. Mit Brühe (Gemüsebrühe, aber andere geht auch…) auffüllen (so daß alles bedeckt ist) und ca. 25 Minuten kochen lassen. Dann noch ca. 3 Becher Sahne (Das muß man wirklich ausprobieren, da es hier ganz stark darauf ankommt, wie sahnig man die Soße haben will…) dazu geben, kurz nochmal aufkochen lassen, nach Belieben würzen -> schon FERTiG!

Dazu passen am besten Kartoffeln oder Reis, ohne Beilagen eignen sich die Sahnemöhren auch gut als Partysuppe.

Und ganz wichtig: Schmeckt auch Kindern und Männern! 😀


%d Bloggern gefällt das: