Schlagwort-Archive: internet

Modernes Weihnachtsgedicht

Lieber guter Weihnachtsmann,
schau dich mal im Spiegel an!
Findest du dich attraktiv,
kindgerecht und progressiv?
Die Performance, die man kennt –
hältst du die für ein Event?
Werberelevante Kids
sehen sie als schlechten Witz.
Du wirkst reichlich antiquiert
statt zielgruppenorientiert.
Kurz: Du bist (was niemand wundert)
tiefstes zwanzigstes Jahrhundert,
Geh in Rente! Für den Job
bist du nicht mehr on the top.
Dieter Bohlen, Heidi Klum
kümmern sich dann schon darum,
küren künftig Jahr für Jahr
„Germany’s Next X-mas Star“.

Dieses Gedicht hat eine „Freundin“, die ich schon, als sie noch Kind war, kannte, im Internet veröffentlicht. Durch sie erlaubte mir der Urheber Michael Labs dieses Gedicht zu veröffentlichen. Vielen lieben Dank.

Nachtrag:

Peinlich Peinlich, da hat doch mein Matschehirn total versagt und ich habe die „Freundin, Nachbarin“ von Facebook mit einer Bekannten verwechselt. Ich entschuldige mich vielmals. Seid mir bitte nicht böse.


Auweia

Natürlich war mir klar, dass mein Geschwafel im Internet jeder lesen kann. Natürlich war mir klar, es werden einige Verwandte und auch Bekannte nachsehen was ich hier so von mir gebe. Natürlich…
Natürlich  machte es mich stutzig, wenn mich plötzlich einige Dorfbewohner so eigenartig anguckten oder andere mich plötzlich grüßten.
Natürlich wunderte ich mich, weil ich von einigen Nachbarn nicht gegrüßt wurde. Mein Matschehirn qualmte des öfteren vor lauter Grübelei. Ich wäre doch nie auf die Idee gekommen…
Natürlich könnten diese besagten Leute mit ihrem Ohr an unserer Hauswand kleben. Ich halte es allerdings eher für unwahrscheinlich. Ich bin zwar schwerhörig, mein Matschehirn streikt auch ab und zu, aber das würde selbst mir auffallen. Ich überlege hin, ich überlege her, es gibt nur diese eine Möglichkeit. Besagte Personen können ihr Wissen nur aus unserem Blog haben. Ich könnte natürlich auch an Verfolgungswahn leiden, wie entsetzlich.
Was mache ich nun? „Pelle ich mir ’nen Ei“ da drauf, kauf ich mir eine Tarnkappe, zeige nur noch Fotos oder so!? Ich könnte natürlich nur noch Passwörter verwenden, einen neuen Blog eröffnen oder aufhören zu bloggen. Die Angelegenheit muss gut überlegt werden. Und da beginnt schon mein Problem! Ich schreibe lieber erst und überlege dann. Wenn ich überhaupt mal überlege… 😉
He Verwandte, Bekannte, Nachbarn und/oder Dorfbewohner outet euch doch wenigstens mal. So heimlich finde ich unheimlich.
Denkt dran:

                             Ich liebe euch doch alle.


Das Einzige was bei uns klappt, sind die Türen

Am Samstag erhielt ich von der lieben Emily eine wunderschöne Weihnachtskarte. Ich bedanke mich recht herzlich. Natürlich habe ich mich riesig gefreut.
Na gut, denke ich, Paula will dir zeigen, wie du Fotos ins Internet stellst, schwing die Hufe, mach ein Foto von der Karte.
Ich hole meine Digi… vor-Pech gehabt-die Batterien sind leer. Nach einem von mir gut vorbereiteten Nervenzusammenbruch;) erklärt sich der Beste aller Ehemänner bereit, mir beim nächsten Einkauf, welche mitzubringen. Er hat sie selbstverständlich vergessen.
Ok, vielleicht kann Paula mir endlich mal die von mir gemachten Bilder für das Forum einstellen. Wieder nix, Paula hat keine Zeit.
Warten ist mein zweiter Name, spiele ich doch ein bißchen auf meiner Farm bei FV, soll ja gut für die Nerven sein.
Technische Probleme machen mir einen Strich durch die Rechnung.*grrr*
Bärbel, denke ich so bei, bleib ruhig, dreh deine Blogrunde. Jetzt hast du die Chance sie endlich zu schaffen.
Tja, der Teufel liegt im Detail. A.l.i.c.e., somit auch ich, hat Verbindungsprobleme: „Die Website kann nicht…!.
Am Mittwoch will ich morgens mein „Tablettenfrühstück“ einnehmen. Schreck lass nach, ich habe keine Tabletten fürs Herz.
Nun bin ich gespannt, ich muss morgen zum Diabetologen. Wir brauchen 1 Stunde mit dem Auto. Normalerweise kein Problem, nur es schneit und schneit und …. Ich liebe Schnee. Nur stelle ich mir die Frage, ob am frühen Morgen die Strassen frei sind.
Jetzt kommt der Obergau. Mein Doc hat ab Montag 3 Wochen Urlaub und bei mir kündigt sich unter anderem eine dicke Erkältung ein. Na denn man tau…
So, nun geh ich gucken, ob wenigstens die Türen noch zuklappen!?
Eins ist allerdings gewiss:

                           „Ich liebe euch doch alle“.


Blablabla

Euer Mitgefühl und eure Anteilnahme haben mir richtig gutgetan. Vielen Dank!!!

Im Laufe der Woche war mal wieder der Postbote für mich da. Paradalis hat mir wunderschöne Taschen geschickt. Liebe Heike, vielen Dank dafür.
In dem Paket war noch ein geheimnisvolles Päckchen, was nun seit Tagen auf unserem Wohnzimmerschrank so hoch von meinem Mann deponiert wurde, daß ich da nicht rankomme. „Wißbegierig“ wie ich bin (wer murmelt da? „Typisch Bärbel, die neugierige Socke. :shock:) Ich bin doch nicht neugierig, neeeein, ich doch nicht.  Was mag denn nur in diesem Paket sein?????

Bin ich blöd!!! Da schreibe ich einen langen, sülzigen Beitrag und…. natürlich zu früh. Also alles grummelnd löschen, kurz grübeln und was anderes schreiben.
Meine Nerven sind momentan mal wieder-irgendwo, ich weiß nicht genau. Übermorgen bekommen wir mal wieder Besuch von der Verwandtschaft und schon breche ich in Panik aus. Ihr denkt jetzt-warum denn das!? Fragt mich was Leichteres, ich weiß auch nicht warum. Ich nerve Opossum mit-du mußt noch dieses und jenes machen. Hört er auf mich? Natürlich nicht!!! 😯
Bodenlose Frechheit, keiner nimmt mich hier ernst. Also quäle ich Emma(Laptop), bringe mein hochgeistiges Gut 😆 ins Internet. Bin ich froh, wenn der Sonntag vorbei ist.
Ansonsten gibt es nichts weiter zu berichten, also wünsche ich euch ein schönes Wochenende und:

                         „Ich liebe euch doch alle“.


Alles hat ein Ende

Schluß! Aus! Vorbei!  Ich bin entsetzt, empört und ……. , ach ich weiß nicht was noch. Ich habe doch keine Schnulzen ausgewählt, ich doch nicht. Höre  ich Volksmusik, Roy Black, Howard Carpendale, Karel Gott? Nein höre ich nicht!! Und dann sowas und das mir *schüttel* Ich als Rolling Stones Fan. Nun mal ehrlich, ist „Mein General“ von Drafi Deutscher oder „Ich bin die Oma aus dem Internet“  ne Schnulze? Nee ehrlich, ich krieg mich nicht wieder ein. „Mein General“ ich wollte doch nur und so, ihr wisst schon was ich meine…. Na ja und Heidi Kabel war ja nun mal eine großartige Volksschauspielerin, man muß doch flexibel sein oder nicht. Also*ääh* ich weiß nicht????          Na gut, Techno hört sich anders an. Sollte P. doch recht haben? Ohhhh, das mir…, oooh wie peinlich, nachher denkt noch jemand ich bin spießig. Na ja, vielleicht doch, aber wenn dann nur ein ganz kleines bißchen, minimal, so gut wie nichts. Ich verspreche: Keine Schnulzen, kein Drafi Deutscher und Heidi Kabel erst zum 100. Geburtstag. Wenigstens die nächste Zeit nicht mehr. Versprochen oder………… Aber der Satz bleibt:            

                                                              Ich liebe euch doch alle.


%d Bloggern gefällt das: