Schlagwort-Archive: Doktor

Nun will ich nicht mehr brav sein

Ich mag nicht mehr.  Ewig dieses ruhen, schlafen, ruhen…  Ab sofort mische ich wieder mit. Wobei weiß ich noch nicht genau, aber ich melde mich schon mal an. 😉

Am liebsten  würde ich die Arztbesuche ersatzlos streichen.  Dieses „Ich kann da nichts mehr machen“ – „Sie bekommen alles lebenswichtige Medikamente,  mehr geht nicht mehr. Da müssen sie eben die unangenehmen Symptome so aushalten“. Danke Herr Doktor,  ich werde aber bald  wahnsinnig durch das Kribbeln im ganzen Körper, kann mittlerweile wieder kaum eine Nacht schlafen.  Schulterzucken von den Herren in Weiß, na klasse.  Oder aber – Darmspiegelung im August, 5 Liter Flüssigkeit innerhalb von ca. 12 Stunden trinken, nichts essen.  Mein Herz/Kreislauf  wird es mir danken.  Bei  shake hands zum Abschied kommt dann der aufbauende Spruch, „Hoffen wir, dass die Untersuchung glatt über die Bühne geht“.   Wenn ich die Ärzte so reden höre überlege ich, ob ich mir nicht vorsichtshalber schon mal einen Sarg kaufe und probeliegen mache.  Nur für alle Fälle, man kann ja nie wissen. 😉

Jedenfalls können die mich mal, ihr wisst schon… Wenn es heute nicht regnet, fahre ich mit Muckelchen in die „weite Welt“.

Ich wünsche euch ein wohltuendes Wochenende und passt gut auf euch auf.


Gefühle, Gesprächsfetzen und …

Wie ich in dem Beitrag „Ich habe heute das Krankenhaus auf eigenes Risiko verlassen“ geschrieben habe, tauchte plötzlich die Diagnose COPD(Lungenkrankheit, die zu 90% Raucher bekommen) auf. Nun versuche ich verzweifelt, aber auch vergeblich zu erfahren, wer diese Diagnose als erstes gestellt hat. Ich hoffe, ihr könnt diesen Gesprächsfetzen gedanklich folgen. 😉

„Herr Doktor(Diabetologe), warum haben sie in diesem Patientenbrief die Diagnose COLD(Chronic obstructive lung disease) eingetragen und wie kommen sie zu dieser Diagnose“?
„Sie sind Raucherin und alle Raucher haben das“!
„Und warum haben sie mich nicht darüber informiert“?
„Ähm…., wir sind für die hauptsächlich für die Diabetes zuständig….“
Ach so!? 😯

„Frau Doktor(Pneumologin), ich denke ich habe seit über 30 Jahren Asthma!? In einer der führenden Asthmakliniken, in einer Lungenfachklinik und mehrere Lungenfachärzte, unter anderem auch sie, haben die gleiche Diagnose gestellt. In mehreren Krankenhäusern wurden meine akuten Asthmaanfälle behandelt, nun heißt es plötzlich ich habe COPD!? Ich war doch erst letztes Jahr zur Untersuchung bei ihnen“?
„Da habe ich das ja auch diagnostiziert…“
„Warum haben sie mir denn Nichts davon gesagt“?
„Sie sind doch nicht wieder gekommen“.
Ich habe sie doch gefragt. Wenn sie gesagt hätten kommen sie wieder, dann….
„Hätte doch keinen Sinn gemacht, ihr Hausarzt war etwas eigen. Er hätte sowieso gemacht was er will“.
Ach so!? 😯
Sie hätten mir doch aber etwas sagen können, dann wäre ich doch gekommen.
„Sie hätten ja den Brief lesen können, den ich Doktor…. geschrieben habe“.
„Wenn er mir davon nicht erzählt, kann ich es doch nicht wissen!?“
„Und die Medikamente die sie nehmen taugen auch nicht viel. Die müssen sie nach und nach absetzen“.
„Ach so“! 😯

Diese Knalltüte von Ärztin wollte mir nach einem schweren Asthmaanfall, der übrigens von ihr behandelt wurde, ein Sauerstoffgerät verschreiben.
Übrigens soll ich nun, weil ich immer wieder nachfragte beide Krankheiten haben.
Und… nun kommt der Hammer!!!! Sie hat selbstverständlich bis zur letzten Untersuchung Asthma bronchiale diagnostiziert. Schon Mist, wenn man seine eigenen Diagnosen nicht lesen kann und nicht mehr weiß..

Mittlerweile bin ich jetzt 3 Wochen Nichtraucherin. Ich bin ein ganz klein wenig stolz auf mich.


%d Bloggern gefällt das: