Schlagwort-Archive: Dänemark

Darf ich vorstellen

Zu meinem Geburtstag habe ich von lieben Freunden ein nagelneues Läppi bekommen. Die wichtigsten Daten(für mich allerdings uninteressant), TOSHIBA Satellite C75 / A15E mit 17,5 Zoll Bildschirm, das Gerät in schneeweiß. Nach einem nur 15 Zoll großen Bildschirm, habe ich jetzt das Gefühl vor einem Fernseher zu sitzen. Nach Emma und Flitzi habe ich das edel aussehende Gerät nun mal zur Abwechslung Mäuschen getauft. Lacht nicht, der Name Mäuschen hat schon seinen Grund, den ich euch hier aber bestimmt nicht verraten werde.
Nun habe ich Flitzi allerdings weder verschrotten lassen noch weggegeben. Irgendwie ist es für mich gefühlsmäßig die letzte Verbindung zu meinem verstorbenen Bruder, denn es gehörte ihm und mir hat es über 3 Jahre gute Dienste geleistet.
Gebührend bedanken konnte ich mich bei unseren Freunden noch nicht. Sie machten zu meinem Geburtstag Urlaub in Dänemark, die Heimat unseres Freundes.
Mein Göga hat mir zu diesem schönen Gerät sofort eine Funkmaus und ein Pad gekauft. Ein tolles Teil diese Funkmaus. Kein Kabel stört, einfach empfehlenswert. Der einzige kleine Nachteil, man braucht, wie so oft bei elektrischen Geräten, eine Batterie. Ich jedenfalls bin 100% zufrieden.
Um 10.00 Uhr habe ich einen Termin beim Friseur. Endlich werden meine „Zotteln“ abgeschnitten.
Ich wünsche euch einen schönen Tag und passt gut auf euch auf.

Advertisements

Anstrengend

… war das Wochenende, aber sehr schön.
Zu Opossums Geburtstag erschienen alle Gäste pünktlich mit bester Laune. Er bekam schöne Geschenke und viel Geld, von dem er sich unter Garantie wieder Werkzeug oder Zubehör für seinen PC kauft. Ein Bekannter aus Dänemark, der extra angereist war, brachte Marzipan mit. Ich kann euch sagen, absolut lecker. Nicht so süß wie in Deutschland und ganz frisch. Da Opossum kein Marzipan mag, (wie gut für mich) habe ich die nächste Zeit was zu schnökern.
Es gab von der Fleischerei eine Schlachteplatte, außerdem eine Käse-und Fischplatte(Iiiigitt Fisch). Ich habe so viel gefuttert, mir war hinterher richtig schlecht.
Jedenfalls ging es hoch her, wir hatten viel Spaß. In der Nacht rumorte bei mir im Magen die Schlachteplatte, ich bin erst um ca. 6.30 Uhr ins Bett gegangen. Obwohl ich so ungefähr 3 Stunden geschlafen habe, war Muckelchens Geburtstagsfeier um 18.00 Uhr für mich beendet, ich habe schlapp gemacht und bin schlafen gegangen.
Zur Belohnung halte ich seit 2.00 Uhr Maulaffen feil, jetzt quäle ich ein bißchen Emma.
Ich wünsche allen einen angenehmen Wochenanfang, nicht ohne mein übliches, wohlmeinendes:

                                                „Ich liebe euch doch alle“.


%d Bloggern gefällt das: