Schlagwort-Archive: Bett

Es könnte einen in den Wahnsinn treiben

Ich habe Schmerzen vom Feinsten. Ob liegen, stehen oder sitzen, alles wird zur Qual. Mein Matschehirn kann durch die „irren“ Schmerzen noch weniger denken als sonst, Herzrasen und Blutdruck steigen beständig. Möchte ich aus dem Bett oder vom Sofa aufstehen muss mir Opossum helfen. Alleine bin ich dazu nicht mehr in der Lage. Vorgestern saß mein Göga seelenruhig auf dem Sofa, Kopfhörer aufgesetzt und hörte seine heißgeliebte volkstümliche Musik. Ich wollte spätabends aus dem Bett aussteigen, weil ich mal für kleine Mädchen… Ich schrie und schrie, schrie, null Reaktion. Wenn ich nicht zufällig das Telefon neben mir liegen gehabt hätte, na ja ihr wisst schon. Also rief ich Paula an, sie bürstete die Treppe runter und sagte ihrem Vater Bescheid. Rettung also in letzter Minute.
Heute bin ich dann endlich zu meinem 2. Wohnsitz, der Praxis meines Haussarztes 🙂 , gebracht worden. Keiner weiß was genaues, aber davon ganz schön viel. Im Klartext, die Ärzte wissen nicht, was der Ausslöser dieser unerträglichen Schmerzen sind. Wie sollen sie auch, bei dem was bei mir alles kaputt ist. Also geht mal wieder ein Untersuchungsmarathon los, zusätzlich muss ich zum Schmerztherapeuten und zur Krankengymnastik. Somit müssen alle anderen wichtigen Untersuchungen nach hinten geschoben werden. Ich bin richtig begeistert. Am 21. November muss ich dann wieder für einen Tag ins Schlaflabor, weil ich eine Schlafmaske bekomme. Hallelujah…
Ich wünsche euch einen schmerzfreien Freitag und passt gut auf euch auf.


Voll beschäftigt

Nicht das ihr denkt ich lasse es mir gutgehen und habe euch vergessen. Nein, nein, ich bin voll damit beschäftigt mit meinen immer stärker werdenden Schmerzen Krieg zu spielen. Als Erstes bin ich mal zur Probe mit meinem stark schmerzenden linken Arm gegen die Türklinke gelaufen. Ergebnis, die Türklinke hat keinen Schaden davon getragen, mein Arm sehr wohl. Ich kann ihn mittlerweile kaum noch bewegen.
Vor ca. einer Woche bekam ich dann in der Steißbeingegend Schmerzen. Erst nur beim Stehen, dann egal in welcher Sellung, jedes noch so kleine Teilchen am Körper schmerzt. Ich komme nicht mehr alleine aus dem Bett, kann nicht alleine vom Sofa aufstehen, usw… Schei… dachte ich, jetzt sagen deine lädierten Bandscheiben entgültig tschüss. Ich sah mich schon auf dem OP-Tisch liegen und das Zeitliche segnen. Also beiße ich die Zähne zusammen, krieche durch die Gegend und jammere vor mich hin. Meine Blogrunde schaffe ich nun erst recht nicht mehr, selbst jede Bewegung mit dem kleinen Finger schmerzt. Ich schreibe keinen Kommentar, selten schaffe ich bei einem „Gefällt mir“ zu klicken, geschweige denn einen Beitrag zu schreiben. Ich habe ernsthaft überlegt mein Ableben zu organisieren. Heute morgen habe ich mir dann gedanklich in den Hintern getreten und bin todesmutig zum Arzt gegangen. Nix Bandscheibe, ich habe irgendwo im Allerwertesten auf der linken Seite eine ominöse Sperre, rechts meint der Ischiasnerv Randale machen zu müssen und der Arm, wie gehabt… Wegen meiner Herzschwäche ist Vorsicht geboten, also wird erstmal nur links eine Therapie mit Spritzen gemacht. Bis Freitag sollen 50% der Schmerzen weg sein. Bis dahin leide ich weiter vor mich hin und nerve den armen Opossum.

Habt einen schönen Tag und passt gut auf euch auf.


Piep

Es gibt mich noch!!!
Pünktlich zum Wochenende hat mich so eine blöde Erkältung erwischt. Als meine Lungen und Bronchien immer mehr schmutzige Lieder pfiffen, musste ich am Samstag den ärztlichen Notdienst in Anspruch nehmen. Nach ca. drei Stunden Wartezeit kam endlich ein supernetter Arzt, lustig und dann auch noch kompetent. Er sah mein Sauerstoffgerät und wußte sofort was zu tun war. Durch die Antibiotika und das Kortison bin ich so erledigt, dass ich mich nicht nur im Bett rumsiele sondern auch für meine Verhältnisse viel schlafe.
Es scheint übrigens eine von den hartnäckigen Genossen zu sein, denn Opossum der eine Erkältung in zwei bis drei Tagen ad acta legt, quält sich bereits seit über einer Woche damit rum.

Ich wünsche euch einen schönen Tag, den Kranken Gute Besserung und passt gut auf euch auf.


Wenn ich könnte wie ich wollte

Die Fliege an der Wand

Gedicht von Roman Herberth

Mich stört die Fliege an der Wand.
Sie soll sofort verschwinden.
Sie bringt mich noch um den Verstand.
Das will ich unterbinden.

Ich fordere sie höflich auf,
das Zimmer zu verlassen.
Sonst nimmt mein Ärger seinen Lauf,
dann fliegen Untertassen.

Das Flugobjekt hockt ungerührt.
Ich stelle es zur Rede.
Und meine Faust schlägt ungeniert
die bunte Stofftapete.

Es rumpelt mir im Bauch die Wut.
Der „Treffer“ ging ins Leere.
Ich sehe rot. Es kocht mein Blut.
Gekränkt ist meine Ehre.

Die Fliege hat vor nichts Respekt
und lässt sich nicht verjagen.
Ich werde sie -im Endeffekt-
bis auf weiteres ertragen
(müssen)

Mit freundlicher Genehmigung des Autors

 

Es gibt Tage da bleibt man lieber im Bett. Seid gestern geht es mir so. Wenn ich könnte wie ich wollte, ich würde mir selbst in den Allerwertesten treten.  Was bei mir natürlich nicht klappt. Natürlich…

Mit diesem Ärger im Bauch mache ich dann auch noch mit Muckelchen eine Tour durch die „Welt“.   Sie war lahm wie ein alter „Ackergaul“, blieb andauernd stehen um sich alles anzusehen und wenn sie endlich in Bewegung kam, stolperte sie oder stieß irgendwo gegen.  Meine Nerven…  Bärbel sagte ich mir, bleib ruhig. Das Kind kann nix für deine schlechte Laune.  Also Zähne zusammen beißen, da muss ich durch.

Bei den nicht abgesenkten Straßenecken machte ich dann schon des öfteren meinem Unmut Luft. Rollstuhl-und Scooterfahrer in Ingeln-Oesselse darfst du nicht zu dieser Gruppe gehören.  Wie oft ich umständlich zurückfahren musste, um dann unerlaubterweise auf der Fahrbahn zu fahren, Schwamm drüber.  Jetzt sagt nicht,  du weißt das doch, fahre doch frühzeitig  auf die Straße. Habe ich ein  Elefantenhirn? Nein, mein Matschehirn kann sich bei bestem Willen nicht so viele Straßenecken merken.  Dann kam der nächste  Hammer… Den Weg am Sportplatz  kann ich befahren, aber nur in eine Richtung. Auf einer Seite wird er durch Stangen gesperrt, damit ihn nur Fußgänger benutzen können.  Grrr, können die nicht wenigstens ein Schild aufstellen? Fahrt mal zig Meter rückwärts, wenn ihr euren Kopf nicht richtig drehen könnt.

Und nun kommt der absolute Oberhammer.  Okay, dass Autos dicht an dicht am Straßenrand stehen, muss ich hinnehmen, auch wenn es im Dorf schon seltsam ist.  Aber das einer sein Auto in der Einfahrt parkt und gleich den ganzen Fußweg mangels Platz versperrt…  Der Fußweg war selbstverständlich auch prima schmal.  GRRRRRRRRRRRRR!!!!!!   Ich bin ja wirklich sowas von, ihr wißt schon was ich meine. Wenn Muckelchen nicht dabei gewesen wäre, ich hätte die Polizei geholt, gegen das Auto getreten an der Haustür Sturm geklingelt,  Die/den Autobesitzer/in ein paar unfreundliche Takte erzählt. Aber wie gesagt…  Also habe ich mich murrend  zum gefühlten 195. Mal daran gemacht wieder rückwärts zu fahren. Wie befürchtet  habe ich eine Mauer gerammt. Natürlich die Mauer von der Knalltüte, versteht sich wohl.  Meinem Scooter ist nichts passiert, was interessiert mich da die Mauer.

Von da an bin ich fast nur noch auf dem Fahrweg gefahren. Eigentlich schade,  es hat mich keiner deswegen angesprochen. Dem hätte ich doch… Natürlich nur gedanklich, schlißlich muss ich für meine Enkelin ein Vorbild sein.

Jetzt gehe ich ins Bett und grummele in meine Decke, auf das Ende dieses blöden Sonntags wartend. Habt einen schönen Tag und passt gut auf euch auf.


Huhu, hier bin ich!

Seht ihr mich? Ich bin hier, unter dem Beitrag für den Chaosbuden-Osterkalender, dem aktuellen Gewinnspiel.
Wollte nur mal kurz ein Lebenszeichen von mir geben. Mich hat wohl voll die Frühjahrsmüdigkeit gepackt!? Ich bin sowas von schlapp und müde, jede Bewegung schmerzt und strengt mich enorm an, diesen Beitrag zu schreiben bedeutet für mich Schwerstarbeit.
Also wünsche ich euch noch schnell ein schönes Wochende mit besserem Wetter, als wir es jetzt haben und verzieh mich wieder in mein kuschelig warmes Bett.
Tschüs, passt gut auf euch auf und macht nix, was ich nicht auch machen würde. 😉


%d Bloggern gefällt das: