Piep

…, es gibt mich noch, wenn auch stark lädiert.
Mein Gleichgewichtsnerv wollte auch mal mitspielen und musste es gleich übertreiben. Ein kurzer Hauch von Übelkeit, ein Moment „Ups, was passiert denn jetzt mit mir“, ein spontanes vornüber kippen und schon lag ich schreiend vor Schmerzen auf dem Fußboden des Schlafzimmers. Natürlich bin ich auf meine stark lädierten Knie gefallen. Natülich habe ich mich mit meinen vor Schmerzen gebeutelten Händen abgestützt. Selbstverständlich bin ich mit mehreren Körperteilen auf diverse Ecken und Kanten von den Möbeln geknallt. Das Erdbeben bei meinem Aufschlag auf den Boden, müsst ihr doch alle gespürt haben. Wenn ich nix kann, darin bin ich perfekt. Dem „Himmel sei Dank“, die Knochen blieben heil, aber wunderschöne farbige Flecken habe ich und bestimmte Bewegungen kann ich auch nach über 14 Tagen noch nicht machen. Na ja, ich gönne mir ja sonst nix.
Zur Krönung naht eine fiese Erkältung mit noch fieseren Halsschmerzen. Also schlucke ich seit 3 Tagen Antibiotika und harre der Dinge die da noch kommen.
Ich wünsche euch einen schönen Tag und passt gut auf euch auf.

Advertisements

24 responses to “Piep

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: