Einkäufe

Was schenke ich dem kleinen Michel
zu diesem kalten Weihnachtsfest?
Den Kullerball? Den Sabberpichel?
Ein Gummikissen, das nicht nässt?

Ein kleines Seifensiederlicht?
Das hat er noch nicht.
Das hat er noch nicht!

Wähl ich den Wiederaufbaukasten?
Schenk ich ihm noch mehr Schreibpapier?
Ein Ding mit schwarzweißroten Tasten;
ein patriotisches Klavier?

Ein objektives Kriegsgericht?
Das hat er noch nicht.
Das hat er noch nicht!

Schenk ich den Nachttopf ihm auf Rollen?
Schenk ich ein Moratorium?
Ein Sparschwein, kugelig geschwollen?
Ein Puppenkrematorium?

Ein neues gescheites Reichsgericht?
Das hat er noch nicht.
Das hat er noch nicht!

Ach, liebe Basen, Onkels, Tanten –
Schenkt ihr ihm was. Ich find es kaum.
Ihr seid die Fixen und Gewandten,
hängt ihrs ihm untern Tannenbaum.

Doch schenkt ihm keine Reaktion!
Die hat er schon.
Die hat er schon!

Kurt Tucholsky *9. Januar 1890 +21.12.1935

Ich wünsche euch einen stressfreien sowie gemütlichen 4. Advent. Passt gut auf euch auf.

Advertisements

10 responses to “Einkäufe

  • minibares

    Grins, zum Glück haben wir das Schenken nicht mehr zu Weihnachten. Wäre mal ein Enkel da, dann wohl wieder.
    Aber so haben wir entspannte Tage. Nicht allzu viel an Schmuck in der Wohnung, Es reicht auch weniger.
    Das Gedicht passt bestens in diese Zeit. Also war es damals auch schon so schlimm mit den Geschenken.
    Dir eine gute Weihnachtszeit voller fröhlicher Leichtigkeit, das wünsche ich dir von ganzem Herzen ♥ ♥ ♥
    deine Bärbel

  • freiedenkerin

    Ein überaus aktuelles Gedicht, wie ich finde…
    Liebe Bärbel, ich wünsche dir und all deinen Lieben ein wunderschönes und unbeschwertes Weihnachtsfest!
    ♥lichst!

  • Babbeldieübermama

    @minibares:

    Kinder sind das A und O für Weihnachten. Ich freue mich auf die strahlenden Augebn unserer Enkelin. Seit Tagen kennt ihre Aufregung bereits keine Grenzen mehr.
    Früher fand ich das Geschenke kaufen auch schlimm. Heute genieße ich es. So ändern sich die Zeiten.
    Alles Gute Bärbel

  • Babbeldieübermama

    @freidenkerin:

    Finde ich auch. Tucholsky hat eine eigene Art die Dinge auf den Punkt zu treffen.
    Liebe Margot, ich wünsche dir ein stressfreies und harmonisches Weihnachtsfest.
    Herzlichst Bärbel

  • Gucky

    Ich hoffe, in der Chaosbude sind alle Einkäufe erledigt ? Sonst wird es wirklich noch hektisch… 😉
    Und nun wünsche ich euch allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in Neue Jahr.
    Letzteres schon mal vorsorglich, weil ich nicht weiss, wie ich über die Feiertage an den Rechner komme und meinen „Rundgang“ machen kann.
    Bleibt gesund und futtert nicht so viel… :mrgreen:

  • kowkla123

    ja, auch schon zu Zeiten von Tucholsky war es so wie heute, natürlich auf etwas niedrigerem Niveau, schöne Weihnachten, Klaus aus Waren an der Müritz

  • Babbeldieübermama

    @Gucky:

    So gut wie… Kleinigkeiten fehlen ja immer.
    Auch dir ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.
    Bleibe du auch so gesund wie möglich und futtere so viel wie dein Magen aufnimmt, nicht mehr und nicht weniger… 😉
    Liebe Grüße Bärbel

  • Babbeldieübermama

    @kowkla123:

    Ob das Niveau immer niedriger war als heute, ich bezweifele es.
    Bärbel aus Oesselse am Laptop 🙂

  • Ruthie

    Klingt gut 🙂
    Dir/Euch alles Gute und ein wunderbares Weihnachtsfest!

  • Babbeldieübermama

    Finde ich auch.

    Danke. Ein schönes Weihnachtsfest wünsche ich dir und deiner Familie auch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: