Was soll ich schreiben…

…, es gibt nicht viel zu erzählen.
Ich habe mich noch nicht von den zwei Tagen in der Reha-Klinik erholt. Schlafphasen von Schmerzattacken unterbrochen, prägen die letzten Wochen. Das Brummen und Blubbern des Sauerstoffgerätes zerrt an den Nerven von Opossum und mir. Selbst Paula und Familie, die eine Etage höher wohnen, hören dieses Brummgeräusch. Stelle ich das Gerät an, ertönen drei laute Pieptöne, die durch Mark und Bein gehen und Tote erwecken könnten. Wer diese Geräte erfunden hat und der Hersteller, müssen noch schwerhöriger als ich sein. Dieses Brummen höre ich selbst ohne Hörgerät, sogar die Tinnituskonzerte in meinen Ohren werden manchmal davon übertönt. Man gönnt sich ja sonst nix…
Von Donnerstag bis Sonntag waren unsere Freunde aus E. wieder zu Besuch, eine willkommene Abwechslung. Ich glaube sie waren froh, als sie nach Hause fahren konnten, denn auch sie nervte dieser Ton.
Gestern hatte ich dann das Highlight des Jahres. Ich war beim Zahnarzt. Tagelang habe ich gezittert, wilde Träume plagten mich.
Pünktlich erschienen wir in einer supermodernen, toll eingerichteten Praxis. Da ich zur Gattung der Schisshasen-AG gehöre, hatte ich die Wahl-entweder erst ein Gespräch mit dem Arzt, um zu sehen ob ich ihn mag, undsoweiterundsofort, oder gleich auf den Behandlungsstuhl. Da ich übles ahnte, wählte ich den Stuhl und ich sollte recht behalten.
Ein sehr netter, junger, gutaussehender Arzt sah in meinen Mund, erfuhr von meinen Krankheiten und dann kam das große Abwinken…
Wieder ein Zahnarzt der nicht das Risiko eingehen möchte… „Bitte gehen sie in die MHH Hannover. Super, Klasse, Danke schön, ich und die Zahnklinik der MHH, irgendwann mal vielleicht…
Links neben dir stöhnt einer vor Schmerzen, rechts surrt der Bohrer, gegenüber … Hauptsächlich Studenten behandeln die Patienten. Und auch dort haben sie mich schnell abgewimmelt. „Kommen sie Anfang der Woche wieder…“ Na klar, dann hat derjenige garantiert keinen Dienst. Die fiesere Variante-„Wir müssen alle Zähne ziehen, gehen sie bitte mal da und da hin“… Klar war Schisshase schneller draußen, als ihr denken könnt. Weitere Details lasse ich mal weg, nicht das ein Sensibelchen unter euch Schweißausbrüche und das große Zittern bekommt.
Heute muss ich nun zu meinem neuen Hausarzt. Mal sehen, was der so für mich auf Lager hat.
Euch wünsche ich einen schönen Tag und passt gut auf euch auf.

Advertisements

16 responses to “Was soll ich schreiben…

  • paradalis

    Ich wünschte, ich könnte dir irgendwie helfen!

    So bleibt mir nur, dir, liebe Bärbel, weiterhin gutes Durchhaltevermögen zu wünschen!!

    Viele Grüße an deine Familie, und ich drück dich!
    Heike

  • Himmelhoch

    Liebe Bärbel, mir fällt nichts Kluges ein, was ich zu deinem Post schreiben könnte. Nur eine Frage. Könnte man dem Sauerstoffgerät nicht ein dämpfendes „Mäntelchen“ umlegen, damit man das Gebrumm nicht als so störend empfindet? Die drei fürchterlichen Pieptöne wirst du kaum verhindern können – vorher Hördremmel raus und Ohren zuhalten – aber das Dauerbrummgeräusch müsste sich doch dämpfen lassen.
    Sonst habe ich auch keine Idee, wie ich dir helfen könnte.
    Lieben Gruß zu dir von mir

  • kowkla123

    es ist wirklich so,wie die vor mir kommentierenden schon geschrieben haben, ist echt nicht leicht und für mich auch schwer nachvollziehbar, aber bei dem Stand der Technik muss doch auch ein Zahnarzt helfen können, also klar, ich weiß es nicht, kann dir auch nur alles Gute und bessere Möglichkeiten wünschen, KLaus

  • skriptum/skryptoria

    Ach Babbeline, alles sch****, Deine Elli, hm?

    Als ich im Februar ins KH einrücken musste, lag neben mir eine Dame, die Tag und Nacht mit Sauerstoff beblubbert wurde. Insofern weiß ich ein bisschen, was Du meinst und dass Du davon genervt bist, kann ich sehr gut verstehen! Ob nun blubbern, piepen, brummen … alles irgendwie doof. Vergessen darf man aber nun einmal nicht, dass man es braucht und dass es hilft oder zumindest erleichtert. Insofern ist es das kleinere Übel, diese Geräte laufen zu lassen.

    Da Ihr sicher schon alle Möglichkeiten der Verringerung des Faktors „Nervt!“ ausprobiert habt, verkneife ich mir gute Ratschläge. Stattdessen wünsche ich Euch lieber gute Nerven. Davon kann man ja nie genug haben, hm?

    P.S. Die Praxis meines Zahnarztes ist leider nicht barrierefrei zu erreichen. Anderenfalls hätte ich Dich längst dorthin empfohlen. Mönsch, da muss es doch endlich mal eine Lösung geben, mit der Du Dich wenigstens einigermaßen wohl fühlen kannst!

  • freiedenkerin

    Ich finde Clara’s Idee wirklich gut, vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit, dieses Sauerstoffgerät so zu dämmen, dass es euch nicht mehr so nervt…
    Ansonsten kann ich wie immer dir nur hilflos alles Gute und Liebe wünschen, und die Daumen drücken.
    ♥liche Grüße!

  • Gucky

    Ich glaube, da kann und darf man nicht viel zuhängen.
    Das Gerät extrahiert aus der Raumluft den Sauerstoff und muß deshalb ungehindert die Luft ansaugen können.
    Dies geschieht mit einem Elektromotor und der macht nun mal Geräusche.
    Mein Gerät macht nur einen langgezogenen Piep beim Einschalten. Aber der ist ziemlich grell und langgezogen. Den Zweck habe ich aber auch noch nicht ergründen können.
    Allerdings „hänge“ ich nicht den ganzen Tag am Gerät. Mal eine Stunde, mal eine halbe… je nach Lust und Zeit und natürlich danach wie ich Luft kriege.
    Verordnet hat mir der Doc morgens und abends eine halbe Stunde.
    Da halte ich mich aber nicht zwanghaft dran, weil es mal besser, mal schlechter mit dem Luftholen ist.
    Und wenn ich unterwegs bin, kriege ich draußen genug Sauerstoff… :mrgreen:
    Und habe meinen „Püster“. Ein Medikament zum Inhalieren damit man besser wieder Luft kriegt.

  • Babbeldieübermama

    @paradalies:

    Vielen dank liebe Heike. Knutscher an Atilla und Umarmung für dich.
    Ganz liebe Grüße
    🙂
    Bärbel

  • Babbeldieübermama

    @Himmelhoch:

    Kann man leider nicht, liebe Clara.
    Lieben Gruß von mir zurück.

  • Babbeldieübermama

    @Kowlka123:

    Ein Zahnarzt kann leider nicht zusätzlich wie eine Intensivstation eingerichtet sein. Wenn Organe oder Atmung versagen, hat er nicht die dementsprechenden Geräte. Bärbel

  • Babbeldieübermama

    @skriptum:

    Es gibt leider keine Möglichkeiten die Geräusche zu vermindern, liebes Tinchen. Aber wie du schreibst, ich bin froh so ein Gerät zu haben.

    Leider würde auch dein Zahnarzt dezent mit dem Kopf schütteln, außer er hat einen Rettungsarzt mit einer angemessenen Ausstattung in seiner Praxis. Eine angemessene Lösung gäbe es, ich müsste nur gesund werden. 😆

  • Babbeldieübermama

    @freidenkerin:

    Ich kann weiterhin nur verneinend mit dem Kopf schütteln und dir für deine Wünsche danken.
    Herzlichst

  • Babbeldieübermama

    @Gucky:

    Ich glaube du solltest mal zu einem Pneumologen gehen, damit du richtig eingestellt wirst. Woher weiß dein Hausarzt, dass deine Organe genug Sauerstoff bekommen!? Meiner hat auch gedacht, ich brauche nur 2mal eine halbe… ans Gerät. Im Krankenhaus hat man mir den „Zahn“ schnell gezogen. Ich habe Püster derer drei und zusätzlich Medikamente.
    „Ätsch“, ich habe nicht nur mehr Medikamente, ich habe auch mehr Pieptöne. 😉 Also streng dich an… 🙂

  • Regina

    Meine Güte Bärbel, ich weiß gar nicht was ich sagen soll, ich wünsche Dir einfach ganz viel Glück. Es ist nicht zu fassen was manche Menschen ertragen müssen und es tut mir in der Seele weh zu lesen das Du ständig an Deine Grenzen stößt, sogar mit einem Zahnarztbesuch, l G Regina

  • Babbeldieübermama

    Guten Morgen Regina,
    Es muss dir nicht weh tun, reicht wenn ich Schmerzen habe. 🙂
    Wünsche dir einen wunderschönen Freitag. LG Bärbel

  • minibares

    Och neeeeeeeeeeeeee!
    Das kann doch wohl nicht wahr sein!
    Zum Zahnarzt ist sowieso schon immer eine Überwindung. Und dann trauen sie sich nicht. Noch nichtmal eine Spritze, vermute ich. Denn Unverträglichkeiten können ja sonst was nach sich ziehen.
    Dabei ist das Essen doch vermutlcih eins der wenigen Vergnügen, die dir geblieben sind….. manchmal….

  • Babbeldieübermama

    Überwindung finde ich noch untertrieben. Nun muss ich mich auf’s Neue überwinden… 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: