Eurovision „Schrei“ Contest 2012

Mir dröhnen immer noch die Ohren und das obwohl ich selbst mit Hörgerät grottenschlecht höre. Ich hatte das Gefühl, die meisten Interpreten wollten das Publikum taub oder in die Flucht schreien. Von singen kann meiner Meinung nach bei den meisten keine Rede sein, da waren die Omis aus Russland direkt angenehm. Ich verstehe nicht, warum über diese recht betagten Sängerinnen von einigen im Internet so gehöhnt wird!?
Der Teilnehmer Roman Lob aus Deutschland erreichte mit seinem Song „Standing still“ immerhin den achten Platz. Und das, obwohl er auf jeglichen Schnickschnack während seines Auftrittes auf der Bühne verzichtete. Sein Song meiner Meinung nach nicht der Welthit, aber doch recht akzeptabel.
Jetzt werde ich mir erstmal ein paar Oldies aus den sechzigern anhören, um meine Ohren und vor allem meine Tinnitus zu beruhigen. Seit dem Geschrei randaliert es in meinen Ohren, schlimmer als …

Advertisements

17 responses to “Eurovision „Schrei“ Contest 2012

  • Regina

    Habe ich gar nicht erst geschaut, das ist auch immer mehr Komerz, ich kann mich noch entsinnen das früher alle in ihrer Landessprache gesungen haben und das auch ein bisschen Folklore aus den einzelnen Ländern dabei war, das gefiel mir besser, l G Regina

  • freiedenkerin

    Ich hab‘ mir diesen Schmarrn erst gar nicht angetan, nur ab und an mal ganz kurz hinein gezappt. Die Songs, die ich so mitbekommen hab‘, waren schlicht und ergreifend allesamt grauenvoll, außer den russischen Omis vielleicht, die haben Witz und Pepp in die Veranstaltung gebracht…
    Es gewinnt ja ohnehin inzwischen sowieso nicht der wirklich beste Beitrag, ich finde, dieser Song Contest ist mittlerweile aber so was von einer Schieberei geworden. 😉
    Liebe Grüße!

  • Gucky

    Ich habe mir das auch nicht angetan. Lediglich die Erstplazierung und wie Deutschland abgeschnitten hat interessierten mich nach Beendigung.
    Die Musik von heute ist sowieso nur in Ausnahmefällen etwas für mich.

  • Babbeldieübermama

    @Regina:

    Warum ich mir das angesehen habe, ich weiß es nicht. Irgendwie bin ich im Moment ein wenig gaga. 😉
    LG Bärbel

  • Babbeldieübermama

    @freidenkerin:

    Recht hast du getan. Warum ich es mir angesehen habe? Ich kann es dir nicht sagen. Die letzten Jahre habe ich nur mal reingeschaltet.. Hätte ich es dieses Jahr auch so gehalten, ich hätte mir das Grauen erspart.
    Alles Liebe!

  • Babbeldieübermama

    @Gucky:

    Ich werde es mir auch nicht noch einmal antun. Dieser Contest hat mir gereicht. 😦

  • kowkla123

    wir waren bei den Kindern zu Besuch, also musste ich es mir ansehen, deine Meinung betreffs der lieben alten Damen und auch die Darbietung des deutschen Teilnehmers würde ich auch so sehen, ansonsten haben wir uns den Spaß gemacht und geraten, welches Land für wen die Punkte 8 10 und 12 gibt, war erstaunlich wie oft wir richtig lagen-wir gingen nach geografischer Lage und Geschichte und das wars, liebe Grüße, KLaus

  • Babbeldieübermama

    @kowkla:

    Was man doch nicht alles so für die lieben Kinder erträgt. 🙂
    Bei der Punktevergabe kann ich dir auch nur zustimmen. Wir dürfen allerdings nicht vergessen, das die östlichen Länder schon durch ihre Mentalität einen gänzlich anderen Musikgeschmack haben. 😉
    Liebe Grüße
    Bärbel

  • skriptum/skryptoria

    Ich habe mir dieses Gesummsel ehrlich gesagt gar nicht erst angetan. Was soll man von einem „Wettbewerb“ halten, in den man sich als Nation einkaufen kann, weil man ihn mitfinanziert? Die Teilnehmer aus Deutschland und einigen anderen Nationen sind automatisch dabei; egal was für einen Schwachsinn sie anbieten. Ne, dann knabbere ich lieber an den Fußnägeln oder zähle im Dunkeln Grashalme, als mir sowas anzutun. Und Du? Siehste: Jetzt hast Du den Salat. Und den kannst Du nicht einmal essen, mönsch! ;o)

  • Babbeldieübermama

    Deutschland schmeißt doch gerne Geld zum Fenster raus, umso hirnrissiger um so besser. Ich habe schon mehrfach um Unterstützung gebeten, mich wollten sie nicht subventionieren. Bodenlose Frechheit, denn wenn ich nix kann, Schwachsinn oder Geschreie, kann ich auf jeden Fall bieten.
    Wen n ich so tolle Freizeitideen wie du hätte, dann…… Hättest mich ja mal eher auf die Idee bringen können, nöch!

  • minibares

    Dann habe ich offensichtlich nix verpasst.
    Wir waren zum Pfingstfeuer, das Wetter war wunderbar, die Stimmung großartig. Geschmeckt hat auch alles. Und das Feuer loderte, der Wind war leider manchmal etwas launisch und drehte sich dann zu uns hin.
    Boah unsere Kamotten haben gestunken….
    Ich hoffe, du konntest deinem Tinnitus wieder angenehmere Töne beibringen.
    Ganz liebe Grüße von der Bärbel an die Bärbel ♥

  • minibares

    Immerhin soll Anke Engelke die einzige gewesen sein, die was gegen Aserbaidschan gesagt hat, auf ihre unnnachahmliche Art und Weise.

  • Babbeldieübermama

    Da hast du wirklich nichts verpasst, ausser du stehst auf Ohrensausen. 🙂
    Lieber stinkende Klamotten, dafür aber einen angenehmen Abend ohne Geschrei.
    Du kannst es mir glauben, mein Tinnitus produziert erheblich bessere „Musik“.
    Bei dem Ohrensausen habe ich Anke Engelkes Ansage schon nicht mehr verstanden.

  • Regina

    Will Dir nur mal schnell einen schönen Tag wünschen, l G Regina

  • Babbeldieübermama

    Lieb von dir. Schlaf gut und angenehme Träume.
    LG Bärbel

  • minibares

    Da hast du Recht, dann lieber verrucht sein, lach.
    Der Abend war erheblich angenehmer.

  • Babbeldieübermama

    Das glaube ich dir unbesehen…. 😆

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: