Endlich!!!

Heute brachte der Postbote endlich die heißersehnte Post von der Rehaklinik. Am 18. Juni muss ich mit Sack und Pack anreisen.
Und schon kommt der nächste Schock! Klar, dass ich meinen Koffer und auch meinen Rollstuhl, sowie meine Krücken mitnehmen muss. Nur wo soll denn noch mein Sauerstoffgerät untergebracht werden? 😯 Ich habe angenommen, in einer so großen Klinik ist man mit sowas ausgestattet!? Und was bitte soll ich mit einem Trainingsanzug und einem Badeanzug? Ach ja, feste Schuhe zum Wandern soll ich auch mitbringen… :-). Passt auf, ich steige auf wie „Phönix aus der Asche“. Ein wundervoller Gedanke…
‚Zig Seiten mit Unmengen von Fragen aus meinem Leben muss ich auch ausgefüllt mitbringen. Eigentlich fehlen nur die Fragen, wann, mit wem und wie oft.
Wenn ich ehrlich bin, mir wird jetzt doch etwas mulmig. Wie sagte Fernandel schon: „Mut ist wie ein Regenschirm. Wenn man ihn am dringendsten braucht, fehlt er einem“. Da gibt es nur noch eins, Augen zu und durch.
Alles egal, ich freue mich jedenfalls wie Hulle und lasse mich überraschen.

Passt gut auf euch auf und macht nix, was ich nicht auch machen würde.

Advertisements

34 responses to “Endlich!!!

  • Himmelhoch

    Hallo Bärbel, falls du auch in einem anderen Rollstuhl sitzen kannst, würde ich in der Klinik anrufen, ob sie Leihrollstühle haben – und die Sachen, die du eh nicht brauchst, kannst du ja ganz großzügig vergessen. – Für eventuelle Wasseranwendungen würde ich auf jeden Fall einen Bdeanzug mitnehmen, der füllt ja nicht den halben Koffer, du sparst ja die Wanderschuhe ein.
    Na, dann guten Heilerfolg wünscht dir
    Clara

  • kowkla123

    Ich wünsche einen guten Heilungserfolg und hoffe, man macht es dir nicht schwerer als nötig, ansonsten wünsche ich ein schönes Pfingstfest, KLaus

  • minibares

    Tja, das sind Gedanken, die dann kommen, ich kann dich verstehen, liebe Bärbel.
    Also, packen, packen, was nur geht, lach.
    Es wird schon werden, hoffe ich für dich ♥
    deine Bärbel

  • Gucky

    Normalerweise haben Kliniken Sauerstoffanschlüsse am Bett. Mhh… in einer Reha-Klinik mag es ja nicht so sein.
    Ich wünsche dir auch – wenn auch keinen Heilungserfolg denn der ist unwahrscheinlich – aber so doch eine Besserung und Linderung deiner Leiden.
    Solltest du doch wie Phönix aus der Asche steigen wäre das natürlich das Nonplusultra !
    Wo geht es denn jetzt hin ? Irgendwie ist mir da was entgangen… 😯
    Trainingsanzug und Badeanzug würde ich auf jeden Fall mitnehmen ! Auch wenn du es tatsächlich nicht brauchen solltest.
    Und denk nicht, du kannst da faul rumsitzen und bei Facebook zocken. Da geht es zur Sache. Wenn die dich wieder einigermaßen fit kriegen wollen… :mrgreen:

    Und nicht zuletzt wünsche ich der ganzen Chaosbude ein schönes Pfingst fest !

  • Babbeldieübermama

    @Himmelhoch:

    Ich habe mich wohl etwas falsch ausgedrückt. Bei Bade-und Trainingsanzug sowie Schuhe, machte ich mir keine Sorgen um den Platz. Ich weiß nur nicht, was ich damit soll!?
    Bärbel grüßt dich und wünscht dir ein schönes Pfingstfest..

  • Babbeldieübermama

    @kowkla123:

    Danke Klaus! Auch dir ein schönes Pfingstfest! Bärbel

  • Babbeldieübermama

    @minibares:

    Ich werde meine Sklawen wie wild zum Packen antreiben.
    Wünsche dir ein schönes Pfingstfest.
    Es grüßt Bärbel

  • Babbeldieübermama

    @Gucky:

    Ich fahre nach Bad Salzuflen. Mittlerweile habe ich ein paar sehr negative Beurteilungen und unschöne Nachrichten im Internet gefunden. 😯 Was soll’s, Bange machen gilt nicht… 😉
    Die sollen mich ruhig richtig rannehmen, hauptsache sie können mir ein wenig helfen.
    Sag mal, wohnst du nicht irgendwie in der Nähe? Muss doch mal gleich googeln…
    Auch dir ein schönes Pfingstfest.

  • Regina

    Mhh also ich wäre auch davon ausgegangen das eine Klinik mit Rollstühlen, Sauerstogffgeräten und Krücken ausgestattet ist, ist aber wohl doch nicht so. Da es ja erst am 18.Juni losgeht wünsche ich Dir jetzt aber erstmal schöne Feiertage, l G Regina

  • Gucky

    Ja… ich wohne tatsächlich nicht weit weg…
    Ich weiß jetzt die Entfernung nicht genau, aber ich schätze so 20 km ?
    Könnte ich dich ja mal besuchen… 🙂
    Vergiß den Laptop und das Netzgerät nicht ! :mrgreen:

  • Gucky

    Ich habe mal bei Google Maps geguckt. Es sind zwischen ca. 22 – 29 km. Jenachdem welche Route man nimmt. Es führen ja mehrere Wege nach… äähm… Bad Salzuflen. Ist die Kllinik zufällig in der Osterstraße ?
    Dann kenne ich den Weg schon… 😉

  • Babbeldieübermama

    @Regina:

    Opossum wird sich am Dienstag erstmal informieren.
    Rollstuhl und Krücken nehme ich immer überall mit hin.
    Selbstverständlich wünsche ich auch dir und deiner Familie ein angenehmes Pfingstfest.
    LG Bärbel

  • Babbeldieübermama

    @Gucky:

    Das wäre prima, Gucky!!! Da fahre ich doch gleich doppelt so gerne zur Reha. Natürlich werde ich mein Laptop mit Stick dabei haben. 😉 In der Klinik gibt es für Unmengen von Patienten nur einen Anschluss.
    Die Reha-Klinik befindet sich in der Alten Vlothoer Str.47-49. Ich schicke dir die Adresse als Nachricht bei FB. 🙂

  • Gucky

    Steht hier doch schon.. die Adresse… 😯
    Ist übrigens noch etwas näher… nur 21,2 km. Ist nicht so ganz im Zentrum wie die andere die ich zuerst gedacht hatte.
    Ich meine, bei der Klinik wäre ich schon mal gewesen. Ich habe mal Taxi gefahren und die machten auch Botenfahrten. Bei den Kliniken mußte Bllut abgeholt und hingebracht werden werden. Nicht für Transfusionen, sondern die Blutproben gingen in ein Labor. Das hat wohl zentral für mehrere Kliniken gearbeitet.

    Also bei strömenden Regen fahre ich nicht soweit. Aber in der Zeit sollte es wohl einige schöne warme Tage geben an denen es eine Freude ist, mit dem Quad zu fahren.

  • freiedenkerin

    Ich freue mich sehr für dich, dass du jetzt einen festen Termin für die Rehaklinik hast! Und ich wünsche es dir sehr, dass du dort wieder so richtig fit und gesund wirst!…
    Trainings- und Badeanzug sowie feste Schuhe sind unerlässlich, meine Liebe! Wie der Gucky ganz richtig meint, faul ‚rumsitzen wird dort eher nicht sein. 😉 Die werden dich schon ganz schön auf Trab halten. 😉
    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein wundervolles Pfingstwochenende!
    ♥liche Grüße!

  • Gucky

    Hier –> http://www.median-kliniken.de/median-kliniken/rehabilitationskliniken/median-klinik-am-burggraben

    kannst du dich ja schon mit deinem temporären Zuhause etwas vertraut machen… 😉

  • Babbeldieübermama

    @Gucky:

    Du hast recht. Mit meinem wie du schreibst temporären Zuhause habe ich mich bereits intensiv vertraut gemacht. Ich bin schon total aufgeregt… 🙂

  • Babbeldieübermama

    @ freidenkerin:

    So richtig fit und gesund kann ich leider nicht mehr werden, denn bestimmte Krankheiten lassen sich nicht mehr heilen, manche geschädigten Organe und kaputte Knochen nicht reparabel.
    Sei mir nicht böse, aber von faul rumsitzen kann bei mir wohl nicht die Rede sein. 🙂 Ich würde meine Krücken und den Rollstuhl gerne gegen Wanderstiefel oder irgendein anderes Gerät eintauschen.
    Herzlichst

  • Himmelhoch

    Bei der Geschäftsleitung der Median-Kliniken in Berlin habe ich 10 Jahre lang gearbeitet. Ich habe die Öffentlichkeitsarbeit für die Kliniken im Osten gemacht.
    In Bad Salzuflen, Oeynhausen, Bernkastel, Freiburg und in vielen anderen Kliniken der Unternehmensgruppe sind wir alle mal wenigstens einmal gewesen, aber ich habe 1999 dort aufgehört, also schon zu lange her.
    Gute Nacht!

  • Babbeldieübermama

    Das hilft mir natürlich auch nicht weiter. Kannst du da nicht schnell wieder anfangen? Vitamin B kann nie verkehrt sein. :mrgreen:
    Guten Morgen!

  • Himmelhoch

    Bärbel, leider ist das keine Seniorenbeschäftigungseinheit, sondern hoffentlich eine gute bis sehr gute Rehaklinik. – Meine guten Wünsche begleiten dich dann auf jeden Fall.

  • Gucky

    Keiner denkt, dass du faul rumsitzt… 😯
    Jeder der hier schon ein bißchen länger mitliest weiß um deinen gesundheitlichen Zustand.
    Man wollte nur den Unterschied zwischen einem Erholungsurlaub und einer Reha deutlich machen.
    Meine ehemalige Ehefrau hat letztens eine Reha bekommen. Zur Erhaltung ihrer Arbeitskraft.
    Die haben gnadenlos ihr Programm durchgezogen ohne Rücksicht auf Befindlichkeiten.
    Und sie isr kein junger Hüpfer mehr, sondern nähert sich auch dem Rentenalter.
    Allerdings war das keine Klinik von dem Betreiber zu dem du kommen sollst.

  • Babbeldieübermama

    Die Hoffnung stirbt zuletzt… 😉

  • Babbeldieübermama

    @Gucky:

    Weiß ich doch… Normalerweise bin ich nicht so empfindlich, aber meine Nerven liegen im Moment blank. 😉

  • freiedenkerin

    Tut mir leid, liebe Bärbel! Ich hatte das mit dem faul ‚rumsitzen überhaupt nicht ernst gemeint. 😉 Dass deine Nerven zur Zeit blank liegen kann ich durchaus nachvollziehen.
    ♥lichst!

  • Gucky

    Sag mal…. du hast ja mehre gesundheitliche Probleme.
    Mit welchem Schwerpunkt wirst du da denn „eingeliefert“ ?
    Ich hatte mir gerade mal Kliniikbeurteilungen von der Klinki angeguckt wo meine Ex-Frau war.
    Natürlich hat vielleicht jeder eine andere Sicht und ein anderes Empfinden ob das da gut ist oder nicht.
    Aber bei manchen Lobhudel-Kommentaren habe ich das Gefühl, daß sie die negativen Stimmen Lügen strafen sollen. 😉
    Bei der Klink zu der du sollst kann ich nur weitergucken wenn ich weiß, für welchen Fachbereich du da rein sollst.

  • Babbeldieübermama

    @freidenkerin:

    Hat sich für mich längst erledigz. Ich weiß doch, dass du es nicht so meinst. 🙂
    Im Moment stürmt jede Menge auf mich ein, da musste ich mal Sensibelchen spielen.
    Ganz ganz ganz ganz herzlich!!!

  • Babbeldieübermama

    @Gucky:

    Ich komme in die Pulmologie. Die Ärzte der MHH haben bereits in etwa vorgegeben, was mit mir gemacht werden soll. Ob die sich bei der Reha daran halten ist natürlich fraglich.
    Eben einige der von mir gelesenen Kommentare gibt mir einiges zu denken. Nun habe ich für die Abteilung nicht allzu viele Kommentare gefunden. Ich bin gespannt, was du so findest und dazu meinst.

  • Gucky

    Pulmologie habe ich garnicht gefunden 😯
    Hat was mit Lunge zu tun ?
    Wahrscheinlich lesen wir beim selben Portal… :mrgreen:

    ich guckte bei –> http://www.klinikbewertungen.de/klinik-forum/erfahrung-mit-kliniken-am-burggraben-median-klinikum?fac_id=lungen&bew_order=

    Allgemein zu solchen Bewertungsportalen:
    Jeder empfindet sowas unterschiedlich und das schlägt sich auch in den Bewertungen nieder.
    Es ist eben nicht zuhause und klar ein Massenbetrieb. Aber wenn die Ärzte sich nicht kümmern und nur auf Teufel komm raus ein Programm durchgezogen wird um an die Kohle zu kommen, finde ich das unter aller Sau.
    So war das auch bei der Kur meiner Ex-Frau. Dicht gepackte Termine die zwischendurch kaum Zeit ließen zum Duschen und Umziehen und den Weg zu anderen Räumen.

    Wenn man ins Krankenhaus muß kann man sich die Zimmer und das Essen auch nicht aussuchen und kann nur hoffen, daß die Ärzte und das Personal dafür sorgen, dass man wieder gesund wird.

    Bei diesem Bewertungsportal habe ich gelesen, dass das Personal und die Therapeuten meist top waren, aber die Ärzte meist nicht kompetent oder wenig interessiert.

  • Babbeldieübermama

    Ja, da habe ich auch gelesen. Habe noch eins, das muss ich morgen nochmal suchen. Heute bin ich zu erledigt.
    Bei meinem verstorbenen Onkel haben die auch so gehandelt. Alle wußten, er lebt nicht mehr lange, aber sie haben ihr Programm erbarmungslos durchgezogen. Die Reha hat einige seiner eh nicht mehr langen Lebenszeit gekostet.
    Ich lasse mich überraschen! Meine Ärzte sagen, ich soll Therapien ablehnen, wenn sie zu anstrengend sind. Das wäre ja schließlich kein Gefängnis. Außerdem brauche ich nur meinen Mann anrufen, der kommt sofort und steht mir zu Seite. Ohne ihn hätte ich schon einige Krankenhausaufenthalte nicht überstanden. In der MHH herrscht bei Ärzten und Personal teilweise ein Umgangston, das kannst du dir nicht vorstellen. Patienten sind dort meist Nummern und nur Mittel zum Zweck. Für Einzelschicksale hat in einer Uniklinik selten jemand Zeit. Schlimmer kann es also kaum werden.

  • Gucky

    Ja… aber jede Therapie die du ablehnst ist für die „verlorene“ Kohle…
    Und wenn das zu doll wird, drohen sie dir, den Kostenträger zu informieren dass du nicht mitarbeitest (so gelesen im Forum).
    Was das jetzt für Folgen haben kann, weiß ich nicht ?
    Eine Bekannte aus der Blogszene war auch hier in Bad Oeynhausen. Ist noch näher dran als Bad Salzuflen und wir wollten uns auch treffen.
    Allerdings hat sie sich abholen lassen bevor es dazu kam.
    Bei ihr war es allerdings (nach ihren Aussagen) mangelnde Therapien. Also zu wenig… 😯
    Es ist immer gut, wenn man jemand im Hintergrund hat auf den man im Falle eines Falles zurückgreifen kann !

    Ich war auch mal zu einer Kur. DAS ist allerdings schon viele Jahre her. Es war eine außergewöhnliche OP und so wußte man wohl nicht, was dafür angebracht war.
    So hat man mich zu einer Kneipp-Kur ins Sauerland geschickt.
    Naja… da kriegte man Kaltwasser-Güsse und Mittags waren die Anwendung so gut wie vorbei. Nach dem Mittagsschlaf mit Heukissen und ähnlichem konnte man spazieren gehen.
    Viele haben dann abends Halligalli gemacht… :mrgreen:
    Da ich von der OP immer noch irgendwie benommen, aber auf dem Weg zurück ins Leben war, habe ich das genossen.
    Ich habe das gegessen, was es da gab und habe geschlafen, wenn Nachtruhe angesagt war… 😉
    Als unangenehm habe ich es nicht empfunden, allerdings war ich auch froh, als ich nach 4 Wochen wieder nach Hause konnte.

    Naja… wenn du hingehst wird sich sicher mal ein Tag finden (wg. Wetter) an dem ich mit dem Quad nach B:S. kommen kann.
    Irgendwie müssten wir nur den Termin dann abstimmen, Per Mail, per Handy… was weiß ich.

  • Babbeldieübermama

    Ich habe nicht vor Therapien abzulehnen. Es gibt andere Arten sich zu wehren, außerdem will ich doch Hilfe haben. Soll ich wandern, wandere ich… Ich schaffe ca. 20m mit Krücken, vielleicht schaffe ich nach gewissen Therapien 50. Wäre doch ein Fortschritt. Wenn sie laufend unmögliches von mir verlangen, schalte ich eben meine Krankenkasse ein. Schließlich haben die die ganzen Unterlagen und haben mir schon geholfen gegen die Pflegeversicherung anzugehen und wollten mir sogar helfen, mein aG beim Versorgungsamt durchzuboxen. Außerdem gehe ich davon aus, dass die Ärzte wissen, was sie da machen, schließlich haben sie das studiert.
    Vor Jahren war ich mal zur Kur in Bad Lippspringe. Sie konnten mir mit Anwendungen nicht großartig helfen, ich hatte quasi Urlaub. Habe mich wunderbar erholt und hatte viel Spaß. So wie einige, morgens Tango, abends Fango, habe ich aber auch nicht gemacht. Wenn ich jedoch ehrlich bin, war mir auch oft langweilig, denn die anderen Patienten hatten ja am Tag nicht viel Zeit. Mein Glück war, dass Opossum mich dreimal die Woche besuchte und Telefon gibt es ja auch noch.
    Vielleicht darf ich meinen Shoprider mitnehmen, denn ich möchte gerne jeden Tag zu den Gradierwerken.
    Wäre wirklich toll, wenn du mich besuchst.
    Ich schicke dir dann kurz vorher meine Mailadresse und meine Handynummer. Telefon habe ich auch auf dem Zimmer, die Nummer kann ich dann erst schreiben, wenn ich da bin.

  • Anna-Lena

    Ich wünsche dir von Herzen einen guten Aufenthalt und das Menschenmögliche, was dort für dich getan werden kann.

    Alles Liebe für dich,
    Anna-Lena

  • Babbeldieübermama

    Danke Anna-Lena, wird schon schiefgehen.. 😉

    Alles Gute
    Bärbel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: