Wenn die lieben Nachbarn…

gästebuchbilder jappy
GB PicsLustige Tiere

Eine Bekannte, ich nenne sie mal wieder Maria, hat sich an einem idyllischen Fleckchen Erde vor über einem Jahr ein Haus am Waldrand, gekauft. Da das Wohnzimmer etwas klein geraten war, bauen sie einfach an. Damit es sich richtig lohnt, legen sie sich gleich noch eine riesige Terrasse und eine Dachterrasse zu.
Als anständige Katzenbesitzer haben sie sich natürlich ein Katzenklo angeschafft und Maria nimmt die Katzen mit in den Wald, wenn sie dort mit ihren Hunden spazieren geht.
Nun behaupten aber Nachbarn, die Katzen würden in ihren Garten machen und werfen regelmäßig Kot über den Zaun, den Maria ohne murren wieder entfernt. Da die Haufen allerdings sehr groß sind, können sie nicht von ihren Katzen sein. Bei einem Gespräch mit anderen Nachbarn erfuhr Maria, dass die „Kotwerfer“ sich gerne streiten und sich über die neue Terrasse ärgern. „Frecherweise“ hat meine Bekannte es gewagt, ihren 50. Geburtstag groß zu feiern. Es scheinen also Leute zu sein, die zum Lachen in den Keller gehen.
Ich habe versprochen einen Beitrag darüber zu schreiben, um eventuell von euch einige Ratschläge zu bekommen.

Da fällt mir auf, unsere Nachbarn bauen auch an. Dieser Lärm, dieser Staub… 😉 Leider haben weder sie noch wir Katzen. *grübel* Was schmeiße ich denn denen in den Garten? :mrgreen: Macht euch mal ein paar Gedanken. Was nehme ich nur, was nehme ich nur…
Ich wünsche allen einen schönen Tag und passt gut auf euch auf.


23 responses to “Wenn die lieben Nachbarn…

  • skriptum/skryptoria

    „Was nehme ich nur, was nehme ich nur…“

    Was für eine Frage: Du schmeißt natürlich mit guter Laune! So, wie es alle tatsächlich erwachsenen Menschen machen. Der Rest bleibt dann für die, die wohl nie erwachsen werden und sich ständig streiten müssen. Hoffen wir auf Gegenwind, hm? ;o)

  • Regina

    Super Bild, ja Nachbarn am besten man ignoriert solche Leute das ärgert sie dann auch am meisten. Ich wohne in einer Reihenhaussiedlung und es gibt hier einige Nachbarn die sich seit Jahren mit jeder Kleinigkeit in den Haaren liegen das hat sich zum Teil schon so hochgeschaukelt das einige weggezogen sind oder sich nicht mehr auf die eigene Terrasse trauen, also bloß nicht reagieren! Wir haben vor 8 Jahren einen Zaun gezogen und lächerlicherweise ist der bis heute Gesprächsthema wenn ich das zu hören bekomme lache ich immer nur und winke ab, l G Regina

  • Babbeldieübermama

    @skriptum:

    Wie du schreibst, „So, wie es tatsächlich erwachsene Menschen machen“. Unsere Nachbarn und wir sind tatsächlich erwachsen.
    Mit Maria möchte ich nicht tauschen, denn solche Leute werden nie Ruhe geben.

  • Babbeldieübermama

    Toi, toi, toi, so etwas haben wir noch nie erlebt. Es geht nichts über gute Nachbarschaft. Wie kann ein dusseliger Zaun 8 Jahre gesprächsthema sein? Armes Deutschlande

    Ich frage mich noch etwas ganz anderes… Bist du die Regina, die ich meine oder bist du sie nicht…?

  • Gucky

    Regina hatte früher einen anderen Blog bzw. der hieß anders. „Kiek mol wieder in“ oder so ähnlich. Damit hatte sie Schwierigkeiten (ich glaube technischer Art) und hat deshalb jetzt den Neuen.
    Ich habe sie auch nur durch Zufall wiedergefunden.

    Ich denke, solange man nicht penetrant gegen gute Sitten und Gesetze verstößt kann jeder auf seinem Grundstück machen was er will.
    Einen Streithansel oder ständigen Nörgler würde ich einfach ignorieren und sollte er mich in irgendeiner Art angreifen stände ständig die Polizei bei ihm vorm Haus.
    Eine Katze macht kaum Dreck und wenn da beim Nachbarn große Haufen rumliegen, dann sind sie nicht von der Katze.
    Das würde ich weder wegräumen noch dulden, daß fortgesetzt der Dreck bei mir in den Garten geworfen würde.
    Das wäre dann die erste Anzeige !

  • kowkla123

    es stimmt wirklich, man bekommt keine Ruhe, wenn es der Nachbar nicht will, also still halten geht nicht, wir haben Glück, ist alles ok, KLaus

  • Pauladieerste

    Also,was Du mit unseren Nachbarn machst, ist ja wohl klar: Du schickst sie zum ortsansässigen Arzt. Da müssen sie so lange warten, daß sie gar nicht mehr dazu kommen, anzubauen ;).

  • Regina

    Jo ich bin die Regina und ich habe zum Teil aus persönlichen Gründen fast 1 Jahr nicht mehr gebloggt 😉 Ja der Zaun , an solchen Aktionen kann man immer ganz gut sehen wer nicht genug zu tun hat oder eh über jeden was zu erzählen hat. Lach, die haben sogar die armen Arbeiter vollgetextet von wegen das sie den Zaun nicht wollen, als wenn das was geändert hätte 🙂 Den Zaun haben wir übrigens mit unseren Nachbarn rechts zusammen gesetzt weil unsere Nachbarn links so neugierig sind, da habe ich Dinger erlebt das würde mir kein Mensch glauben, l G Regina

  • Babbeldieübermama

    @Gucky:

    Habe ich es doch geahnt. 🙂

    Ob Anzeigen helfen würden, ich weiß es nicht. Ich werde deinen Tipp weiterleiten. Ich bin froh, dass wir nicht solche Nachbarn haben…

  • Babbeldieübermama

    kowkla123:

    Wir können wirklich froh sein, Bbdüm

  • Babbeldieübermama

    @Paula:

    Gute Idee! Allerdings als gute Nachbarn sollten wir das besser lassen. Zu dem Arzt schicke ich nur Feinde. 🙂

  • Babbeldieübermama

    @Regina:

    Und da gibst du dich nicht zu erkennen? 😯
    Ich kann mich schwach an die Sache erinnern. Ich glaube, du hattest von diesen Nachbarn mal geschrieben. Ich würde dir glauben, habe schon oft von sowas gehört, gelesen oder im Fernsehen gesehen. Produziert jedesmal bei mir eine Gänsehaut.
    LG Bärbel

  • Ruthie

    Ach, schmeiß doch mal mit faulen Eiern. Oder mit Rührei samt Pfanne 😀 Irgendwie müssen solche Nachbarn doch furchtbar neidisch sein oder keine Hobbies und eine schlimme Kindheit (gehabt) haben, oder?

  • Ruthie

    … kannst auch schwarzweiß-karierte Blümchen nehmen. Zum Beispiel 😉

  • Babbeldieübermama

    Manno, es sind doch nicht meine Nachbarn, die mit Fäkalien um sich schmeißen.
    Irgendwas in die Richtung muss mit denen nicht stimmen. Und wenn man dann neben so welchen ein Haus gekauft hat… Muss mal fragen, ob das besonders billig war.

    ….., die du vorher fotografiert hast. 😆 Freu mich auch über ein schlichtes schwarz/weiß Foto. 🙂

  • Ruthie

    Du wolltest aber wissen, womit Du schmeißen sollst 😉

  • Babbeldieübermama

    Siehste, sooo viel zu meinem Matschehirn. 😯
    Nichts, aber auch nichts kann es sich merken. 😉

  • Regina

    Ob Du mir das nun glaubst oder nicht aber ich habe nicht daran gedacht mich „zu erkennen“ zu geben ( das ist aber jetzt ein bescheuerter Satz, liest sich ja merkwürdig) als ich wieder mit dem bloggen angefangen bin war ich aus persönlichen Gründen auch noch so angeschlagen das ich nicht mal geschnallt habe das ich den Titel meines alten Blogs ändern kann um ein neues Gesicht dafür zu bekommen und so habe ich ja einen neuen angelegt, aber langsam gehts mir wieder besser, l G Regina

  • Babbeldieübermama

    Hauptsache ich habe dich gefunden. 🙂 Ich habe oft an dich gedacht und was du so machst.
    In meinem „Wahn“ fiel mir nicht die Rubrik Kreateile auf, dann hätte ich gleich 100% Bescheid gewußt. Das Layout ließ mich allerdings hoffen, ich mochte jedoch nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen.
    Das letzte Jahr scheint bei vielen hart gewesen zu sein. Wichtig ist, dass du wieder auf die Beine kommst.
    LG Bärbel

  • Regina

    Danke Dir Bärbel, noch härter war für uns das Frühjahr, mein Sohn hatte einen schweren Unfall, lag lange auf der Intensivstation im künstlichen Koma an Maschinen, keiner wusste wie das ausgeht weil die Atmung ausgesetzt hatte. Als sie ihn dann endlich zurückholten war da die Panik das er vielleicht am Hirn was abbekommen haben könnte, wir sind beide um Jahre gealtert 😉 es ist aber alles gut verlaufen, keine bleibenden Schäden, l G Regina

  • Babbeldieübermama

    Oh Regina, ich weiß, was ihr da mitgemacht habt. Ich freue mich, dass dein Sohn alles gut überstanden hat. Ihr werdet noch einige Zeit brauchen, um das zu verkraften. Mein Bruder starb letztes Jahr im Frühjahr nach erst künstlichen und dann anschließendem Wachkoma. Jetzt verstehe ich, warum man nichts von dir gelesen hat.
    LG Bärbel

  • minibares

    Es gibt Leute, denen kann man nichts Recht machen.
    Unser Hausbesitzer, wohnt unten, ist auch so einer.
    Er darf immer motzen und schimpfen und beleidigen. Da hat mein Mann mal was zurückgegeben. Seitdem dürfen wir ihn nicht mehr grüßen, seine Post nicht mehr annehmen. Es geht alles schriftlich oder auch nicht.
    Echt beschissen. Zum Glück haben wir unseren eigenen Eingang.

  • Babbeldieübermama

    Ich verstehe solche Menschen nicht. Sie machen sich unnötig das Leben schwer. Als wenn es nicht genug andere Sorgen gibt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: