Gefühle, Gesprächsfetzen und …

Wie ich in dem Beitrag „Ich habe heute das Krankenhaus auf eigenes Risiko verlassen“ geschrieben habe, tauchte plötzlich die Diagnose COPD(Lungenkrankheit, die zu 90% Raucher bekommen) auf. Nun versuche ich verzweifelt, aber auch vergeblich zu erfahren, wer diese Diagnose als erstes gestellt hat. Ich hoffe, ihr könnt diesen Gesprächsfetzen gedanklich folgen. 😉

„Herr Doktor(Diabetologe), warum haben sie in diesem Patientenbrief die Diagnose COLD(Chronic obstructive lung disease) eingetragen und wie kommen sie zu dieser Diagnose“?
„Sie sind Raucherin und alle Raucher haben das“!
„Und warum haben sie mich nicht darüber informiert“?
„Ähm…., wir sind für die hauptsächlich für die Diabetes zuständig….“
Ach so!? 😯

„Frau Doktor(Pneumologin), ich denke ich habe seit über 30 Jahren Asthma!? In einer der führenden Asthmakliniken, in einer Lungenfachklinik und mehrere Lungenfachärzte, unter anderem auch sie, haben die gleiche Diagnose gestellt. In mehreren Krankenhäusern wurden meine akuten Asthmaanfälle behandelt, nun heißt es plötzlich ich habe COPD!? Ich war doch erst letztes Jahr zur Untersuchung bei ihnen“?
„Da habe ich das ja auch diagnostiziert…“
„Warum haben sie mir denn Nichts davon gesagt“?
„Sie sind doch nicht wieder gekommen“.
Ich habe sie doch gefragt. Wenn sie gesagt hätten kommen sie wieder, dann….
„Hätte doch keinen Sinn gemacht, ihr Hausarzt war etwas eigen. Er hätte sowieso gemacht was er will“.
Ach so!? 😯
Sie hätten mir doch aber etwas sagen können, dann wäre ich doch gekommen.
„Sie hätten ja den Brief lesen können, den ich Doktor…. geschrieben habe“.
„Wenn er mir davon nicht erzählt, kann ich es doch nicht wissen!?“
„Und die Medikamente die sie nehmen taugen auch nicht viel. Die müssen sie nach und nach absetzen“.
„Ach so“! 😯

Diese Knalltüte von Ärztin wollte mir nach einem schweren Asthmaanfall, der übrigens von ihr behandelt wurde, ein Sauerstoffgerät verschreiben.
Übrigens soll ich nun, weil ich immer wieder nachfragte beide Krankheiten haben.
Und… nun kommt der Hammer!!!! Sie hat selbstverständlich bis zur letzten Untersuchung Asthma bronchiale diagnostiziert. Schon Mist, wenn man seine eigenen Diagnosen nicht lesen kann und nicht mehr weiß..

Mittlerweile bin ich jetzt 3 Wochen Nichtraucherin. Ich bin ein ganz klein wenig stolz auf mich.

Advertisements

10 responses to “Gefühle, Gesprächsfetzen und …

  • razortooth

    Schon drei Wochen? Wahnsinn, wie die Zeit vergeht – ich bin ganz furchtbar stolz auf Dich und Dein Durchhaltevermögen!!!

    Ganz liebe Grüße (und weiterhin eine gehörige Portion Mut und so weiter)
    Melly

  • stahldame

    Bin auch stolz auf dich! 😉
    … und wieder mal fasziniert, wie wenig manche Menschen ihr Geschwätz von gestern interessiert. Sind ja nur Diagnosen. (Aber sei ehrlich – ob jetzt Asthma oder COPD, Rauchen war so oder so net ideal… weißt du doch ;-))

  • fudelchen

    Ohh, das finde ich toll…hab ich noch nicht geschafft, aber auch noch nicht ernsthaft damit beschäftigt.

    *aufdieschulterklopf*

    Herzlichst ♥ Marianne

  • minibares

    Liebe Bärbel ♥
    ich bin mit dir unsäglich STOLZ auf dich.
    Aber dass sie alle von der Krankheit wußten, doch niemand es aussprach, das ist mehr als befremdlich. Denn dann hättest du vermutlich eher angefangen mit dem Aufhören, nicht wahr?!
    Obwohl ja Rauchen sowieso schädlich ist…Und bei Asthma verböte es mir von selbst, zu rauchen.
    Du hast endlich den bewundernswerten Schritt getan.
    Ich freue mich so sehr mit dir.
    Lass dich mal ganz lieb umarmen (jetzt riechts ja auch nicht mehr nach Rauch hihi ) von deiner Bärbel

  • Gucky

    Ich hätte mir das Sauerstoffgerät verschreiben lassen !
    Auch ich habe eins.
    Wenn du wirklich COPD hast, wird das Blut nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt. Ich könnte mir vorstellen, dass das weitere Probleme mit sich bringt.
    Ich „hänge“ da nicht den ganzen Tag dran. Sondern jeden Tag 2x eine halbe Stunde, Ist aber nicht zwingend. Mal geht es so gut, dass ich es „vergesse“… :mrgreen:

    Hast du keinen Lungenfunktionstest gemacht. Dabei wird doch festgestellt, wieviel Sauerstoff im Blut ist.

    Alle Raucher haben COPD ist Quatsch ! Und es gibt auch Einflüsse, die zu COPD führen ohne dass man eine Zigarette angefasst hat.
    Allerdings waren oder sind die Meisten die COPD haben Raucher.

  • freidenkerin

    Dass du das Nichtrauchen so tapfer durch hältst, finde ich großartig! Weiter so! Ich bin stolz auf dich und freue mich für dich!…
    Was allerdings die Kompetenz der dich behandelnden Ärzte/innen anbelangt – eieieiei…
    Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und Liebe!
    Herzlichst!

  • monisertel

    Eigentlich ist man ein wenig sprachlos, wenn man Deinen Bericht so liest. Ich kann nur sagen, vertraue auf Dein (Bauch)Gefühl, hole verschiedene Meinungen ein, aber mache Dir Deine eigenen Gedanken und fasse auch Deine eigenen Entschlüsse. Es geht ja schließlich um Dich!
    Lieben Gruß
    moni

  • paradalis

    Liebe Bärbel, wie geht es dir??

    Ich wünsche dir weiterhin gutes Durchhaltevermögen! Und damit es ein wenig leichter fällt, und du etwas hast, auf das du dich freuen kannst – denn wenn der böse Entzug überstanden ist, wirst du dich sicher super gut fühlen –
    lies mal bitte hier die Kommentare:

    http://paradalis.wordpress.com/2011/09/18/aapzm-projekt-buchstabe-t/#comments

    Wenn es dir gut geht, du bist natürlich mit deinem lieben Gatten herzlich willkommen!!

    🙂

    Euch einen schönen Sonntag,
    liebe Grüße!
    Heike

  • Emily

    Super, du kannst stolz auf dich sein, daß du es geschafft hast. Klasse!!! Die Ärztin hat allerdings einen Vollschuß!

  • skriptum/skryptoria

    Auf die drei Wochen, bzw. fünf wenn Du es nach wie vor durchhältst, kannst Du auch rrrrichtig stolz sein, liebe Bärbel! Es heißt, dass der Körper es in den ersten Tagen am schwersten hat. Wenn Du also nach wie vor qualmfrei bist, dann hast Du gewonnen!

    Im Gegensatz zur Ärzteschar … sowas ist wirklich nicht zu fassen. Da entwickelt sich die Medizin immer weiter und die Ärzte gehen mitunter zurück in die Steinzeit. Na, toll!

    Ich drücke Dir die Daumen, liebe Bärbel. Aber das weißt Du ja sowieso!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: