Vorbei

Ich geniesse die Stille der Nacht. Endlich weiß ich, was mir die ganzen Tage gefehlt hat. Die Ruhe, das Nachdenken ohne gestört zu werden, das Alleinesein, die Gedanken schweifen lassen. Ihr lacht, denkt die Bbdüm tickt nicht mehr ganz richtig?
Könnt ihr, stört mich überhaupt nicht, denn so ganz unrecht habt ihr vielleicht nicht.
Über 20 Jahre habe ich mir die Nächte um die Ohren geschlagen und plötzlich kann ich schlafen wie ein Murmeltier. Ich schlafe in der Nacht, ich schlafe am Tag, nix schaffe ich mehr. Mein Lebensrythmus wurde total aus der Bahn geworfen. Ich habe das Gefühl , das Leben läuft wie ein Film ab. Wie fehlen mir die Stunden, in denen ich gemütlich die Beiträge in den Blogs gelesen, gebastelt oder einfach nur nachgedacht habe. Wie schön war es den Sternenhimmel oder die Natur zu beobachten. Futschikato, aus vorbei, keine Zeit mehr, ich muß schließlich schlafen.
Nicht das ihr jetzt denkt: „Och, jetzt nörgelt die doch schon wieder rum, die kann man aber auch nicht zufrieden stellen“.
Nee, so ist es nicht. Ich bin ja froh, daß ich endlich schlafen kann…. Nur die Umstellung finde ich ein wenig zu krass. Ich möchte, wie jeder andere, einen normalen Tagesablauf.
So, genug geschrieben!!! Ich gehe mal nach draußen, die eisige Kälte geniessen. Ab Morgen werde ich dann nölen und hinter dem Frühling herjammern, vielleicht klappt es. Wird nun nölen so oder nöhlen so geschrieben?

                              „Ich liebe euch doch alle“.

Advertisements

31 responses to “Vorbei

  • razortooth

    Naja, ich kann mir vorstellen, daß sich dein Körper jetzt erstmal das zurückholt, was er bis dato zuwenig hatte und was er jetzt braucht. Wenn das dann wieder ausgeglichen ist, dann wirst du auch einen ’normalen‘ Tagesablauf haben. Außerdem darfst du ja auch nicht vergessen, daß du die letzten Tage gesundheitlich extrem angeschlagen warst – das trägt da sicher auch einiges dazu bei…

    Mach dir also keine Sorgen, es wird schon wieder *ganzfestediedaumendrück*

  • paradalis

    Meine liebe Bärbel, es ist ganz gleich, wie nöl(h)len geschrieben wird, Hauptsache! es geht dir gut!!
    🙂
    Guten Morgen.

    Übrigens verstehe ich dich, mach dir keine Gedanken. Die Nachtstunden bzw. die ganz frühen Morgenstunden sind die Schönsten. Nichts lenkt ab, die Sinne sind voll konzentriert, man bemerkt auch die lautlosen Dinge, die sonst vom Lärm ganz platt gemacht werden. Ich weiß nicht so recht, was ich dir wünschen soll. Die Schlaflosigkeit zurück oder einen „normalen“ Tagesablauf?

    Ich hoffe lediglich, es geht dir gut und du kommst zurecht. Ob nun früh, mittags, abends oder nachts – Hauptsache! es geht dir gut!

    Fühl dich mal umarmt und ich wünsche dir einen schönen Tag!
    Liebe Grüße
    🙂
    Heike

  • Babbeldieübermama

    @razortooth:
    Sorgen mache ich mir wirklich nicht, habe was Besseres zu tun.
    Du weißt doch, man ist nie zufrieden und an meinen Gesundheitszustand will ich erst recht nicht denken. 😉

  • Babbeldieübermama

    Tja liebe Heike,
    wenn ich behaupten würde es geht mir gut, würde ich glatt lügen.
    Es besteht aber kein Grund zur Besorgnis.
    Ich wußte, daß du mich verstehst, schließlich haust du dir auch viele Stunden um die Ohren.
    Ich umarme dich auch und wünsche dir einen schönen Wochenanfang.
    Knuddele Atilla von mir, mindestens dreimal.
    Liebe Grüße
    🙂
    Bärbel

  • Finn

    Kann ich gut nachvollziehen. Aber mit dem Winter werden sich auch die Schlafstunden wieder auf ein normales Maß zurückziehen 🙂 Genieß halt statt der Gedanken die Träume…?

  • Babbeldieübermama

    Liebe Finn würde ich ja machen, wenn die Träume nicht so bescheiden wären. Der mieseste Film ist ’nen Knaller dagegen. Gut , daß ich sie am Morgen wieder vergessen habe. 😉

  • MarieHH

    Ich kann es Dir nach fühlen, aber ich bin noch immer nachtaktiv gehe erst morgens ins Bett. Wenn Du Deine Krankheit auskuriert hast, wird ev.alles wieder wie vorher.Lass Dich mal überraschen.

  • Gucky

    Also ich nöle ohne h rum… :mrgreen:
    Ich denke, der Körper holt sich sein Recht und wenn er Erholung braucht, dann kann man viel schlafen.
    Zudem kommen bei dir noch die Zeiten, in denen du zuwenig geschlafen hast. Soviel ich weiß, kann man Schlaf zwar nicht nachholen und auch nicht „vorschlafen“. Aber bei mir ist es tatsächlich so, wenn ich den einen Tag zuwenig geschlafen habe (weil ich zu einer bestimmten Zeit irgendwo hin mußte und vorher kein Ende gefunden habe), dann hole ich diesen Schlaf am nächsten Tag nach.
    Normalerweise schlafe ich zwischen 7 und 9 Stunden (wenn nix Besonderes ansteht).

  • theomix

    Manchmal gibt es so ein Lebensparadox: Die einzige Normalität ist, dass nichts normal ist. Das fällt dann schwer zu akzeptieren, aber da beißt keine Maus den Faden ab. Dann muss man da durch…

    Danke der Nachfrage: Ich hätte nölen bedenkenlos mit h geschrieben, nun habe ich geguugelt, und siehe da, ohne h.

    Alles Gute, herzliche Grüße
    Jörg

  • Babbeldieübermama

    MarieHH:

    Ich lasse mich überraschen. Ich nehme an, es wird sich alles einpendeln.

  • Babbeldieübermama

    Gucky:

    Natürlich nöle ich auch ohne h rum, war nur so ein Gedankenblitz.
    Wenn deine Theorie stimmt, müßte ich also die nächsten 20 Jahre weiter so viel schlafen, ein schrecklicher Gedanke.
    Stell dir mal vor, was ich so alles verpassen werde. :mrgreen:

  • Babbeldieübermama

    @theomix:

    Wie recht du mal wieder hast. Ich frage mich schon lange, bin ich normal oder die anderen? Wer kann einem schon die Antwort geben.
    Da muß ich nicht nur durch, da will ich auch durch.
    Ich habe nölen gleich ohne h geschrieben, mit sieht doch richtig widerlich aus. 😉
    Liebe Grüße
    Bärbel

  • freidenkerin

    Oh, das kann ich gut verstehen! Seit einer geraumen Weile kann ich auch nachts nicht mehr schlafen, trotz Magnesium, Baldrian usw. Von Samstag auf Sonntag war wieder mal eine völlig schlaflose Nacht. Dafür hab ich von gestern auf heute so herrlich tief und fest gepennt wie lange nicht mehr!
    Ich denke mal, dass du diese Schlafphase jetzt ganz einfach nötig hast. Der Körper, Geist und Seele sind sehr weise, sie holen sich immer das, was sie gerade am dringendsten brauchen. Folge einfach deinen Bedürfnissen, das ist schon richtig so!
    Liebe Grüße!

  • Babbeldieübermama

    Danke liebe freidenkerin, deine Worte tun gut.
    Ich richte mich, wenn es auch schwerfällt, nach meinem Körper. Er weiß am besten, was gut für mich ist.
    Liebe Grüße

  • Lilo

    Ich hatte vor einigen Tagen auch so eine Schlafphase. Da hab ich mich wieder hingelegt sobald die Kinder im Kiga waren. Das hat zwei Tage gedauert und dann war wieder gut 🙂

    Liebe Grüße,
    Lilo

  • Babbeldieübermama

    Zwei Tage würde ich mir gefallen lassen, zudem ich normalerweise nur 2 Stunden schlafe. Bei mir dauert diese Schlafphase schon Wochen und wird immer schlimmer. Ich stehe zeitweise nur noch zum Essen auf.

    Liebe Grüße
    Bärbel

  • valentiner

    Das freut mich aber sehr, dass du schlafen kannst. Genieß es!

  • Erdbeere

    Huhu,

    wo ist denn mein Kommentar hin. Hätte schwören können, das ich zu diesem Artikel meinen Senf dazu gegeben habe, lol

    Erdbeere

    P.S. mir ist eigentlich nie langweilig, zu mindeste sehr selten

  • Erdbeere

    Hahahaha, irgendwie bin ich gearde ein wenig konfus?! Zumindest gilt mein obere Kommentar, dem Artikel Langeweile, bei dem ich mich jetzt doch entdeckt habe. Na ja egal, lol

    Also mit Schlafstörung kämpft man ja immer Mal wider, aber 20 Jahre, wow. Das stelle ich mir wirklich sehr stressig vor, Du arme!
    Kein Wunder, dass Du jetzt Tage verschläfst, macht aber doch nichts, wenn es gerade Zeitlich passt, solltest Du Deinem Körper die Auszeit gönnen!

    Gruß

  • irodeschi

    Wenn du morgen hinter dem Frühling herjammerst, wo du doch an diesem elend kalten langen Winter schuld bist, dann leg ich dich übers Knie *grins*

  • theomix

    @irodeschi:
    Danke, dass du mir diese Arbeit abnehmen willst… :mrgreen:

  • freidenkerin

    Hat man schon mal eine intensive Untersuchung deines Hormonspiegels gemacht? Außer Insulin meine ich jetzt? Vielleicht schüttet dein Gehirn ja zur Zeit ein Zuviel an Melatonin, dem Schlafhormon aus.
    Ganz liebe Grüße!

  • Sabine

    Ich warte darauf, dass Du Dir den Frühling wünschen tust, damit der Frühling auch angerauscht kommt. Hat ja mit dem Schnee ja auch geklappt 😀

    Ansonsten wollte ich einfach nur mal einen lieben Gruß da lassen, wenn ich schon mal auf einer kleiner Blogrunde bin. 🙂

  • Babbeldieübermama

    @irodeschi:
    An diesem langen kalten Winter bin ich nicht schuld. Ich habe mir schließlich nur Schnee gewünscht. So lange und so kalt habe ich es jetzt auch nicht gewollt.
    Du mich übers Knie legen? 😆 😆 Vor lachen bin ich schlagartig munter geworden. 😉

  • Babbeldieübermama

    @erdbeere:

    Ich hätte auch schwören können, daß du deinen Senf schon dazugegeben hast. Nur kann man sich bei mir im Moment auf nichts verlassen. 😉
    Eigenartigerweise habe ich das Nichtschlafen besser verkraftet als das viele. Ich bin total matschig und kann überhaupt keinen klaren Gedanken fassen. Wird schon wieder werden.

    Gruß Bbdüm

  • Babbeldieübermama

    @theomix:

    Ich entlaste dich gerne…. 😆

  • Babbeldieübermama

    @freidenkerin:

    Mein Hormonspiegel wird wie fast alles regelmäßig untersucht. Ich werde mich hüten, die Ärzte auf dumme Ideen zu bringen.
    Sie haben schon eine Spur aufgenommen. Ich hoffe und bete, daß sie nicht recht behalten. :mrgreen:

  • Babbeldieübermama

    @Sabine:
    Danke für deinen lieben Gruß.
    Werde gleich mit meinen Betteleien und Drohungen anfangen. 🙂

  • Lies von Lott

    Wenn du Petrus eine haust, hau ihm von mir gleich eine mit und ansonsten immer dieser fürchterliche Frühling, die Blumen sprießen und versprühen diesen nervtötenden Geruch und dann die Sonne erst, sie kitzelt in der Nase und wenn ich daran denke bald keine Jacke mehr zu tragen werde ich fast wahnsinnig…

    Ich dachte, ich fang mal mit dem Nölen an, da nölen über den Winter nur mehr Schnee und noch mehr Kälte und einiges an Glätte gebracht hat! Vielleicht klappts ja!

  • Babbeldieübermama

    @Lies von der Lott:

    Da ich den Schnee liebe, kann mich das Wetter auch nicht nerven. Aber wenn du nölen möchtest, nöl was das Zeug hergibt. Was dem einen zusteht, ist dem anderen ..

  • Babbeldieübermama

    @Valentiner:

    Soviel wie ich schlafe kann ich nicht genießen. Willst du ’ne Mütze Schlaf abhaben?
    Irgendwie scheinst du unseren Spamordner zu geniessen. Was kann ich tun, damit du da nicht immer landest?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: