Und wieder ein Tag fast vorbei!

Gestern Abend habe ich in einem Anfall von geistiger Umnachtung, die ich weiß nicht wievielte Puppenstube ersteigert. Natürlich im Rohzustand, das heißt, malen, tapezieren, mit allem drum und dran. Ich glaube, die ganzen Stuben, Marktstände, Möbel incl. Zubehör, schaffe ich in diesem Leben nicht mehr. Auf alle Fälle habe ich sie sehr günstig ersteigert, wenigstens ein kleiner Trost. Nachdem ich mich von dem ersten Schock erholt hatte, bin ich vor lauter Schreck ungewöhnlich früh schlafen gegangen, um in einen ohnmachtsähnlichen Schlaf zu fallen. Hätte mein Mann mich nicht heute morgen um acht Uhr geweckt, ich würde wohl jetzt noch schlafen.
Um 11.30 Uhr erschien unsere Bekannte, wie abgesprochen, mit Partner. Nach langer Palaverei mit einem Essen zwischendurch, konnten wir endlich mit basteln anfangen. Geschafft haben wir so gut wie nichts, denn die Männer mußten irgendwann natürlich auch noch Kaffee und Kuchen zu sich nehmen. Rucki zucki war der Nachmittag vorbei, wir haben nur einen Krug gebastelt  und gegen 18.00 Uhr düsten unsere Bekannten wieder ab.
Jetzt hänge ich hier wie ein Schluck Wasser in der Kurve, bin total erledigt, weiß aber nicht wovon.

                                           „Ich liebe euch doch alle“.

Advertisements

19 responses to “Und wieder ein Tag fast vorbei!

  • Lilo

    Na, das liebe ich ja, wenn man zusammenkommt um was auf die Beine zu stellen (in dem Fall zu basteln) und dann wird nichts draus, weil irgendwas anderes dann doch wichtiger ist. Wenn ich mich mit jemandem zum basteln treffe, dann erwarte ich, dass auch genau das gemacht wird. Ist vielleicht ein bisschen unflexibel, aber wenn ich mich drauf einstelle, dann muss das dann auch so gemacht werden 😉

    Schlaf schön 🙂

  • theomix

    Ja, die Kommunikation, die fordert einen, und die unerledigten Aufgaben -die zwingen einen doch, sowas zu wiederholen, oder?

  • Babbeldieübermama

    @Lilo:
    Das soll ich dir wirklich glauben? *lach*
    Ich bin über jede Abwechslung froh. So haben wir wieder einen Grund uns zu treffen. Haben wir mal keinen Grund, finden wir eben einen. 😉

    Auch dir einen guten Schlaf. 🙂

  • Babbeldieübermama

    @theomix:
    Wir wiederholen immer wieder, unerledigt oder erledigt. 😉
    Im quasseln bin ich auf alle Fälle erheblich besser, als im schreiben.

  • Gucky

    ❓ Aber dann konntest du auch gut schlafen ?

  • Babbeldieübermama

    Nee, ich sitze wie du noch vor meinem Laptop und schreibe hier und da Kommentare.

  • Gucky

    Ich habe garkeinen Laptop… ätsch… 😛

  • Babbeldieübermama

    Auf die Antwort hab ich gewartet. :mrgreen:

  • bordeauxdogge

    Alte Quatschtante 🙂
    Na dann viel Spaß beim tapezieren.
    Soll ich dir den Maler und Anstreicher vorbei schicken?
    Morgen und übermorgen kommt er zu uns.

  • Lilo

    Ja, das war schon ernst gemeint, Bärbel. Ich mag wahrscheinlich wirklich unflexibel in solchen Sachen 😉 Meine Erfahrung war bisher – wenn ich etwas nicht dann mache, wenn es geplant ist, dann wird überhaupt nichts draus. Besonders wenn noch andere beteiligt sind, außer mir.

  • Babbeldieübermama

    @bordeauxdogge:
    Mach das, eine gute Idee! 😉
    Opossum ist auch Maler, aber da er sich jetzt in Rente befindet, … *g*

  • Babbeldieübermama

    @Lilo:
    Diese Einstellung habe ich mir abgwöhnt. Ich habe eben am Abend und in der Nacht nachgeholt, was wir gestern nicht geschafft haben. 😉

  • Blogsammlung

    Hab‘ ich mich also doch getäuscht in Dir . . . . geistige Umnachtung, Du gibst es also zu 😆

  • Blogsammlung

    Du kannst einem jedenfalls leidtun. Jetzt habe ich alles gelesen. 🙂
    Puppenstuben, die Du nie im Leben schaffst – warum tust Du das???

  • Babbeldieübermama

    @Blogsammlung:
    Freu dich nicht zu früh, es war nur ein Anfall! Ansonsten verweigere ich die Aussage und schließe mich den Ausreden meines Verteidigers an. 😉

    Endlich tue ich jemanden leid! Aber HALT, warum eigentlich? .shock:
    1. Ich habe es nicht anders gewollt!
    2. Tief stapeln, dann das Gegenteil beweisen.
    3. Es lauern genug Erben, die die Sachen übernehmen werden. 😉

  • Lilo

    Gut, aber der Sinn war ja, das gemeinsam zu machen, oder? Ich finde sowas in Gemeinschaft immer viel schöner, als wenn man sich da ganz alleine hinsetzt… 🙂

  • Babbeldieübermama

    Klar macht es zu mehreren Spaß, aber wir basteln des öfteren, also finde ich es nicht so schlimm.
    Wenn du so wie ich, hauptsächlich ans Haus gebunden bist, lernst du, alleine zu basteln.
    So hatte ich wenigstens Unterhaltung und Abwechslung. 🙂

  • smultronella

    Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Ist doch toll! Aus ’ner Bastelstunde wird ’ne Kaffeeklatschstunde, also Bastelklatsch. Und so einen Bastelklatsch kannst Du Dir hoffentlich öfter ins Haus holen.

    Liebe Grüsse
    Claudia

  • Babbeldieübermama

    Genau! Man darf nicht alles so eng sehen.
    Unsere Bekannte und ich machen aus jedem basteln einen Bastelklatsch, ist ja wohl Ehrensache.

    Liebe Grüße
    Bärbel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: