Erinnerungen

Verzeiht mir!!! Widrige Umstände, die ich leider nicht beeinflußen kann, hindern mich daran, den Beitrag über unsere Silberne Hochzeit, weiterzuführen. Ich habe Gedächtnisstörungen, die leider immer zum falschen Zeitpunkt auftreten. Ich spreche mit meinem Mann das Thema gerade durch und hoffe, schon heute den Beitrag weiterschreiben zu können. Denkt dran:

                                                       Ich liebe euch doch alle.

Advertisements

16 responses to “Erinnerungen

  • Gucky

    Mach man in Ruhe !
    Wenn du anfängst dich selber unter Druck zu setzen könnte es sein, daß du den Spaß am Bloggen verlierst.

  • paradalis

    Guten Morgen liebe Bärbel. Ich schließe mich Gucky an! Mach dir ja keinen Stress. Und sieh das ja nicht so ernsthaft. Weißt du, ich habe auch schon längst vergessen, was mit der Meyerhöferin war. 🙂
    Also – wir sind geduldig, immer mit der Ruhe!

    Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag!
    Liebe Grüße!
    🙂

  • nachtopal

    Oje Gedächnisstörungen, ich habe da was ähnliches, meine ganze Kindheit ist begraben und alles was mir nach und nach so eingefallen ist, war durchweg negativ.

    Seit meinem 18. Lebensjahr (an dem Tag als ich volljährig wurde, bin ich zu Hause ausgezogen) habe ich keine Störungen mehr.

    Ich drücke Dir die Daumen das Du Deine Erinnerungen wieder bekommst, lieber Gruß Regina

  • bordeauxdogge

    Immer mit der Ruhe!
    Wir haben dich doch alle lieb!

  • Babbeldieübermama

    @Gucky,
    da muß schlimmeres kommen, ehe ich nicht mehr blogge.
    Das schreiben mit den verschiedenen Leuten macht mir doch richtig Spaß und einige vemisse ich richtig, wenn ich von ihnen nichts höre. 🙂

  • Babbeldieübermama

    Guten Morgen liebe Heike,
    ich mache mir keinen Stress. Wie denn auch, wenn ich einen blackout habe.
    Ich kann nur abwarten und Tee trinken.

    Ich wünsche dir auch einen wunderschönen Tag!!

    Wie immer liebe Grüße
    🙂
    deine Bärbel

  • Babbeldieübermama

    @nachtopal:

    Bei mir liegt es, wie schon geschrieben, lediglich an den Medikamenten und am Sauerstoffmangel (durchs Asthma).
    Schlimm, wenn man so eine schlechte Kindheit hatte und schön, daß du deine Erinnerung wieder hast.
    Auch dir, einen lieben Gruß
    von Bärbel 🙂

  • Babbeldieübermama

    @bordeauxdogge:
    Genau! Immer mit der Ruhe und dann mit ’nem Ruck.
    Ich habe euch auch alle lieb! 🙂

  • Gucky

    Hast du denn ein Sauerstoffgerät ?
    Ich habe letztens eins bekommen und seitdem geht es mir – etwas – besser. Hänge ich aber nicht den ganzen Tag dran, sondern nur 3 x täglich eine halbe Stunde.

  • nordseemix1

    Kein Problem 🙂 Ich laß meine eigenen Beiträge ja auch manchmal ewig reifen, bis sie rund sind.

  • Babbeldieübermama

    @Gucky: Nein, ich habe keins. Die Lungenfachärztin wollte mir schon vor Jahren eins verpassen, ich habe aber abgelehnt. Frage aber nicht warum, ich weiß es nicht mehr.

  • Babbeldieübermama

    @nordseemix 1:
    Danke für die netten Worte.
    Ich glaube, ich habe mich selber doch zu sehr unter Druck gesetzt, man will es nur nicht vor sich selbst zugeben. Nach all den netten Worten, siehe da, kehrt langsam aber sicher, einiges an Erinnerungen zurück. 🙂

  • Gucky

    Naja, Asthma ist ja noch etwas anders als das was ich habe.
    Kannst du denn außerhalb der Anfälle normal atmen ?
    Mein Arzt hat mir garnichts verschrieben (außer so kurzfristig helfenden Mitteln). Aber seit neuestem hat er einen zweiten Arzt in der Praxis (er geht wohl bald in Rente nehme ich an) und der hat sich erstens mal Zeit für mich genommen UND mir dieses Sauerstoffgerät vorgeschlagen und ich habe sofort „her damit“ gesagt.
    Mir geht es 100 % besser als noch vor – sagen wir mal vor drei Monaten – aber ich weiß nicht, ob das NUR auf das Sauerstoffgerät zurückzuführen ist da ich parallel noch andere Maßnahmen ergriffen habe. Aber einen Anteil daran wird es schon haben !
    Meine Sauerstoffsättigung im Blut hatte nämlich bedenklich niedrige Werte. Eine Folge meiner Erkrankung.

  • Babbeldieübermama

    Ich kann mir schon denken, was du hast. Natürlich kann ich nicht normal atmen, aber solange ich mich nicht großartig bewege, komme ich ganz gut klar. Das Problem bei Sauerstoff soll sein, daß sich der Körper mit der Zeit daran gewöhnt und man immer mehr braucht. Wenn es mir richtig schlecht geht, bekomme ich auch Sauerstoff und bei Anfällen auch. Ich muß mit oder ohne Sauerstoff, die Medikamente weiter einnehmen, also was solls.
    Ich will natürlich damit nicht sagen, daß du den Sauerstoff nicht brauchst.

  • smultronella

    Hab schon mitgekriegt, Du bist ’ne Kämpfernatur. Da kann ich noch ’ne Menge lernen.
    Du bist hoffentlich bald wieder „die Alte“. Und wir müssen uns inzwischen eben ein bisschen in Geduld üben. Kann ja nix schaden.

  • Babbeldieübermama

    Ich verrate dir was, aber nicht verraten: Ich schreibe noch heute nacht Erinnerungen drei.
    Danke für das Kompliment. Wer so heldenhaft gegen diese schleimigen Viecher antritt, der ist Kämpfer genug. *kicher* Bei der Wortwahl denkt jeder du bist ein Mann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: